Du bist nicht angemeldet.

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 834

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. Januar 2019, 21:56

Raupe im Mai --> Russischer Bär - Euplagia quadripunctaria

Liebe Schmetterlingsfreunde,
zur Bestimmung von Raupen habe ich überhaupt keinen brauchbaren Zugang.
21.05.2018 am Schenkenberg, Winnenden, WN, Baden-Württemberg
Viele Grüße
Horst Schlüter
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC0321 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0322 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0323 Ausschnitt, Licht, Schärfe, klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (8. Januar 2019, 20:49)


Beiträge: 6 834

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Januar 2019, 05:57

Hallo Horst,

das ist die Raupe von Euplagia quadripunctaria :).

Alles Liebe, Kathrin

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 834

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Januar 2019, 08:04

Hallo Kathrin,
auch hier vielen Dankfür die Bestimmung.
Liebe Grüße
Horst

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Januar 2019, 15:11

Scheint auf Wanderschaft (Verpuppungsort? Nahrungssuche) zu sein ? Oder hast Du Nahrungsaufnahme beobachtet ?

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 834

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Januar 2019, 16:01

Hallo Karlheinz,
ich war unterwegs wegen Brutvogelmonitoring, da ist mein Auge und Ohr auf Vögel eingestellt, da nehme ich solche Beobachtungen nur am Rande mit, aber an den Photos kann ich erkennen, daß das Tier mir davongelaufen ist, also eher nicht zum Fressen aufgelegt war.
Es grüßt
Horst

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Januar 2019, 21:23

Ja, es geht nicht immer alles. Mich interessiert das Juvenilverhalten dieser Art ganz besonders (übrigens auch der anderen Fleckenfalter und einiger anderer Faltergruppen). Manchen Beitrag hier habe ich schon mit grossem Interesse gelesen, also wenn Du Raupen dieser Art mal wieder siehst ... ich nehme an der Lebensraum war ein (schattiger) Mischwald ?

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 834

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Januar 2019, 21:29

Nee, Mischwald ist sicher richtig,aber da direkt am Wegrand, war die Stelle weniger schattig.
Gruß
Horst

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Januar 2019, 23:11

Danke Dir ! :)

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 834

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Januar 2019, 23:46

aber gerne doch!