Du bist nicht angemeldet.

  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 972

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Februar 2019, 21:49

Kleinschmetterling mit weißer Querbinde --> Weißbindiger Eichenzünsler - Elegia similella

Liebe Schmetterlingsfreunde,
Dieses Bild dtammt vom 04.06.2018 bei mir zu Hause in Winnenden, WN, Baden-Württemberg am Licht.
Ich vermute, daß eine artbestimmung nicht möglich ist, aber vielleicht geht wenigstens eine grobe Zuordnung.
Es grüßt
Horst
»Horst Schlüter« hat folgendes Bild angehängt:
  • _DSC0902 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (10. Februar 2019, 23:21)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 529

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:24

Hallo Horst,

Ich vermute, daß eine artbestimmung nicht möglich ist

wenn ich nicht danebenliege, doch...

Zitat

aber vielleicht geht wenigstens eine grobe Zuordnung

Es gibt diverse Gruppen, in denen weiße Querbinden auftreten, z.B. die Gattung Syncopacma in den Gelechiidae. Bei denen wäre eine artgenaue Bestimmung hoffnungslos.

Dein Tier sieht mir aber eher wie Elegia similella aus den Pyralidae, Phycitinae aus. Ich bin da eigentlich sehr zuversichtlich, auch wenn ich die hier noch nicht hatte. Es scheint jedenfalls keine Verwechslungsart zu geben.

 


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 972

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:40

Hallo Jürgen,
an Gelechidae habe ich zuerst gedacht, aber ich denke, da passen die Fühler nicht. Daß ich bei den Zünslern suchen muß, auf diese Idee bin ich nicht gekommen, aber es scheint zu passen.
Wie sicher bist Du? Ist es besser, mich im Lepiforum abzusichern?

Es grüßt

Horst
PS. Und wieder eine neue Art bei mir zu Hause

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (10. Februar 2019, 23:13)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 529

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:49

Hallo Horst,

Wie sicher bist Du? Ist es besser, mich im Lepiforum abzusichern?

das kannst du immer machen. Der Habitus, die Sitz- und Fühlerhaltung, eben der Gesamteindruck haben mich sofort an Phycitinae denken lassen, und dann habe ich genau bei denen diese eine Art gefunden, die perfekt paßt. Ich bin eigentlich zu 99,9% sicher.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Horst Schlüter« ist männlich
  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 972

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:19

Hallo Jürgen,
ich habe mich im Netz umgeschaut, da scheint es keine Verwechslungsart zu geben. Und Eichen stehen dankbarerweise in Nachbars Garten.
Nochmals Danke für die Bestimmung.
Es grüßt
Horst