Du bist nicht angemeldet.

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Februar 2019, 17:57

2 x Bombus terrestris Königin? --> Bombus cf. hortorum und Bombus lucorum-Komplex

Liebes Forum,
Nr. 1 (Bild 1 und 2) gefunden am 04.04.2018 an einer der ersten Blüten/Geflecktes Lungenkraut im Land (wir sind ziemlich spät dran)/ Oberpfälzer Wald/ Größe 20 mmNr. 2 (Bild 3 und 4) gefunden am 29.08.2018 auf Trockenwiese/ Flockenblume/ Oberpfälzer Wald/ Größe 20 mm.




Lieben Gruß
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thoma« (11. Februar 2019, 00:52)


Beiträge: 71 883

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Februar 2019, 18:01

Hallo Thomas,

Erdhummel-Artkomplex.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Februar 2019, 18:26

Die ersten beiden B. hortorum (zu >95%; Kopf und Mittelmetatarsus leider nicht sichtbar), Nr. 3 und 4 B. lucorum-Komplex.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jann Wübbenhorst« (10. Februar 2019, 21:15)


  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. Februar 2019, 00:51

Vielen Dank euch beiden!
Lieben Gruß
Thomas

5

Montag, 11. Februar 2019, 13:09

Streng genommen müsste man B. hortorum-Komplex schreiben. Denn B. ruderatus ist an diesem Foto nicht auszuschliessen, zudem ist die Art derzeit expansiv und wir haben sogar schon einen Fund im Allgäu, daher könnte sie auch hier in Frage kommen. Und B. jonellus gibt es auch noch. Sie hat zwar einen kurzen Kopf, doch da man vom Kopf hier nichts sieht, wird es in der Unterscheidung schwierig. B. jonellus ist zwar ebenfalls sehr selten, doch sie kommt z.b. im Bayerischen Wald vor, der ja auch nicht so weit vom Fundort weg liegt.

Auch hier gilt wieder: Mal schnell einen Namen hinzuschreiben, ist einfach. Doch eine fundierte Bestimmung sieht anders aus...

Gruss, Christian