Du bist nicht angemeldet.

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 789

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. Februar 2019, 18:46

Bombus rupestris? --> bestätigt

Liebes Forum,
die größte Hummel, die ich bisher sah. Größe gut über 20 mm. Gefunden am 13.07.2018 auf Trockenwiese an Distel/ Mittlerer Oberpfälzer Wald.

Liege ich da richtig?



Lieben Gruß
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thoma« (10. Februar 2019, 16:41)


Beiträge: 652

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Februar 2019, 11:47

Ja, Bombus rupestris (w).
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 789

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Februar 2019, 16:41

Vielen Dank für die Bestätigung, Jann!
Lieben Gruß
Thomas

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Februar 2019, 22:00

Wie ist die denn so verbreitet ?

5

Sonntag, 10. Februar 2019, 23:16

Sie parasitiert bei Bombus lapidarius und ist mit Abstand eine der häufigsten Schmarotzerhummeln, und in ganz Deutschland verbreitet.

Gruss, Christian

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. Februar 2019, 21:19

Danke schön !