Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 2. März 2019, 01:04

Pardosa amentata? --> Tegenaria cf. ferruginea

Hallo,
diese Spinne sitzt gerade an der Hausmauer. Ist das dieselbe wie auf den Fotos von Chris? Ich denke allerdings, dass sie größer ist als 5mm (vielleicht 7-8mm), allerdings bin ich beim Schätzen der Körperlänge von Spinnen schlecht,die Beine irritieren mich dauernd und wenn ich das Maßband hinhalte ist sie weg. :evil:
Liebe Grüße
Sabine
Österreich, Steiermark, Allerheiligen b.W., 350m, 1.3.2019 abends an der Hausmauer
»Sabine G.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 003.JPG
  • 007.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sabine G.« (2. März 2019, 09:52)


Beiträge: 70 315

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. März 2019, 03:25

Hallo Sabine,

Ich denke allerdings, dass sie größer ist als 5mm (vielleicht 7-8mm)

was an diesem Datum keine sonderliche Bedeutung hätte, denn jetzt ist keine Pardosa adult.

Adult ist diese Spinne wohl auch nicht, sie gehört aber in eine ganz andere Familie. Das ist eine Winkelspinne (Agelenidae). Ich denke am ehesten an eine junge Tegenaria ferruginea. Jungtiere besitzen oft noch nicht die typischen rötlichbraunen Elemente der Erwachsenen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Samstag, 2. März 2019, 09:51

Aha, dann bin ich wieder mal falsch abgebogen.
Vielen Dank für die Korrektur!
Liebe Grüße
Sabine