Du bist nicht angemeldet.

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 844

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 2. März 2019, 22:20

Schwarze Köcherfliege, sehr lange Fühler und weiße Streifen (Flecken) --> Athripsodes bilineatus

Liebe Insektenfreunde,
am 15.06.2018 photographierte ich bei mir zu Hause diese Köcherfliege am Licht.
Winnenden, WN, Baden-Württemberg
Es grüßt
Horst Schlüter
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC0032 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0033 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg

Beiträge: 2 225

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 3. März 2019, 00:27

Leptoceridae: Athripsodes bilineatus

Hallo Horst,

wenn ich richtig sehe, ist der "Haarschopf" auf dem Kopf dieses Tierchens schwarz, d.h. dass es sich um Athripsodes bilineatus aus der Familie Leptoceridae handelt, deren Vertreter im angelsächsichen Sprachgebrauch wegen der langen Fühler als "long-horned caddisflies" bezeichnet werden. Wenn die Kopfhaare weiß gefärbt wären, hätten wir es mit der Schwesterart Athripsodes albifrons zu tun.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 844

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 3. März 2019, 07:43

Hallo Jürgen,
Athripsodes albifrons hatte ich schon ein anderes Mal. In diesem Fall hätte ich, wenn der Kopf weiß gewesen wäre tatsächlich einen Artvorschlag gemacht. Gibt es also da bei uns nur diese zwei Arten?

Vielen Dank für die schnelle Bestimmung.
Viele Grüße
Horst

Beiträge: 2 225

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. März 2019, 11:22

Gibt es also da bei uns nur diese zwei Arten?
Hallo Horst,

die Gattung Athripsodes umfasst in D folgende Arten: Athripsodes albifrons, A. aterrimus, A. bilineatus, A. cinereus, A. commutatus und A. leucophaeus. Die auffällige Färbung mit den weißen Makeln auf schwarzem Grund weisen aber nur A. albifrons und A. bilineatus auf. Allerdings ist auch Leptocerus interruptus aus derselben Familie sehr ähnlich gezeichnet und könnte daher mit ersteren verwechselt werden. Er wird dir aber in BW kaum begegnen.

Grüße Jürgen

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 844

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 3. März 2019, 13:33

Hallo Jürgen,
danke für die Hinweise. Letzte Art hatte ich auch schon heute morgen entdeckt und zwar hier (vorletztes Bild):
http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Trichoptera

Es grüßt
Horst