Du bist nicht angemeldet.

  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. März 2019, 10:30

Nachts an der Garagenmauer.. --> Drassodes cf. lapidosus

fand ich gestern diese ca. 1 cm große Spinne. Mangels erkennbarer Muster stehe ich da ziemlich auf dem Schlauch. Bild 2 ist der (wahrscheinlich untaugliche) Versuch, die Augenpartie darzustellen.
Vielleicht geht ja trotzdem was?
Sigmaringendorf, B.-W., 06.03.2019
Vielen Dank und HG!
Ulrich
»Ulrich Feldmeier« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7780329aa.jpg
  • P7780327yx.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Feldmeier« (9. März 2019, 20:06)


2

Samstag, 9. März 2019, 12:10

Hallo Ulrich,
ich hatte die bisher auch noch nicht. Was hälst du von Clubiona spec.? Kannst du mal vergleichen? Aber eher nur Clubionidae.
Grüße Viktoria

Beiträge: 70 279

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 9. März 2019, 15:06

Hallo zusammen,

Was hälst du von Clubiona spec.? Kannst du mal vergleichen? Aber eher nur Clubionidae.

na ja, da die Clubionidae hierzulande ausschließlich aus der Gattung Clubiona bestehen, kann man schon Clubiona sp. sagen. ;)

Ich wäre hier aber - ohne Gewähr - doch eher für Drassodes cf. lapidosus. Vgl. Augenpartie und Spinnwarzen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





4

Samstag, 9. März 2019, 15:23

Danke, Jürgen, für den äußerst interessanten Link zur Unterscheidung!

Grüße Viktoria

  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 664

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 9. März 2019, 20:06

Vielen Dank, Viktoria und Jürgen für Eure Diskussion. Ich hätte ja nicht gedacht, dass mein kryptisches zweites Foto viel zur Wahrheitsfindung beitragen kann, aber man kann tatsächlich die enge Augenstellung in der zweiten Reihe erkennen. Da auch die Spinnwarzen, andere Merkmale und die Fundumstände gut passen, werde ich mal Jürgens Vorschlag übernehmen (auf Gewährleistungsansprüche verzichte ich hiermit ausdrücklich! :D )
HG
Ulrich