Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ulrich Feldmeier« ist männlich
  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 023

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

Hobbys: Garten Flora Fauna Tennis Radfahren Ski Musik

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 12. April 2019, 16:32

Ist das Epistrophe grossulariae? --> Syrphus ribesii / vitripennis

Der wars zu kalt zum Fliegen, drum ruhte sie sich auf einem Rosenblatt aus.
Stimmt meine Bestimmung?
Sigmaringendorf, B.-W., 580 m, 12.04.2019)
Danke und HG!
»Ulrich Feldmeier« hat folgendes Bild angehängt:
  • P7790737ev.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Feldmeier« (14. April 2019, 11:42)


  • »Jann Wübbenhorst« ist männlich

Beiträge: 799

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. April 2019, 18:53

E. grossulariae ist eine Hochsommerart. Dies dürfte Syrphus ribesii sein (oder S. vitripennis).
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Ulrich Feldmeier« ist männlich
  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 023

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

Hobbys: Garten Flora Fauna Tennis Radfahren Ski Musik

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 13. April 2019, 18:17

Herzlichen Dank, Jann!
Die beiden kann wohl nicht am Foto unterscheiden, oder?
Freundliche Grüße
Ulrich

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 886

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 13. April 2019, 19:28

Die beiden kann wohl nicht am Foto unterscheiden, oder?

Niemand scheint meine Beiträge zu lesen... ;(
Behaarte Augen von Syrphus torvus (12.08.18 )


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Ulrich Feldmeier« ist männlich
  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 023

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

Hobbys: Garten Flora Fauna Tennis Radfahren Ski Musik

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 13. April 2019, 21:34

Lieber Jürgen, ich kann nicht alle Deiner Beiträge lesen (leider), weil ich noch recht häufig unterwegs bin (Gott sei Dank!).
Aber diesen hatte ich tatsächlich mitgelesen. Da mir bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Syrphis sp. untergekommen war, hat mein Gehirn - kein Computer (leider????)- das in einer Schublade für "passives Wissen " abgelegt. Mein Pharmakognosie- Professor (Gott hab ihn selig) hat vor vielen, vielen Jahren immer gesagt, man müsse etwas 13x hören oder lesen, bis man es aktiv beherrscht.
Außerdem musste ich jetzt nochmals nachlesen, wie man bei den Syrphiden die Geschlechter unterscheidet.
Also: So , wie die Augen auseinanderstehen, müsste mein Exemplar ein Weibchen sein. Da mir die Hinterschenkel teilweise schwarz erscheinen, müsste S.vitripennis richtig sein.
Ich hoffe, ich habe alles richtig gesehen, gedeutet und verknüpft!
Herzliche Grüße

Ulrich
...jetzt zweifle ich wieder: Das, was mir schwarz

erscheint, ist Tarsus, nicht Tibia. Also , hilf meinem Unwissen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Feldmeier« (13. April 2019, 22:16)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 886

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 13. April 2019, 22:16

Hallo Ulrich,

ich kann nicht alle Deiner Beiträge lesen

das erwartet ja auch keiner, Gott bewahre (ich muß aber alle eure Beiträge lesen, auch wenn ich mehr unterwegs sein wollte...). Aber dieser Beitrag wurde mittlerweile so oft von mir verlinkt (praktisch jedes Mal, wenn nach einem Syrphus gefragt wurde - und das war oft), daß ich mir den URL schon auf eine Taste gelegt habe (wie auch einige andere, immer wieder herangezogene Postings, nicht nur solche von mir). Es ist halt frustrierend zu sehen, daß er trotzdem selbst von regelmäßigen Besuchern nicht gelesen (und behalten) wurde...

Zitat

Also: So , wie die Augen auseinanderstehen, müsste mein Exemplar ein Weibchen sein. Da mir die Hinterschenkel teilweise schwarz erscheinen, müsste S.vitripennis richtig sein.

Nur bei S. ribesii-Weibchen sind die Hinterschenkel (Femora) gelb, bei S. torvus und S. vitripennis sind sie zumindest teilweise dunkel, egal welches Geschlecht. Dunkle Schenkel sagen somit nur aus, daß es sich nicht um S. ribesii handelt, und das auch nur bei Weibchen. Zur Unterscheidung der beiden anderen Arten muß die feine Behaarung der Augen erkennbar sein (vorhanden (torvus, nicht vorhanden (vitripennis).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Ulrich Feldmeier« ist männlich
  • »Ulrich Feldmeier« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 023

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Sigmaringendorf

Hobbys: Garten Flora Fauna Tennis Radfahren Ski Musik

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 14. April 2019, 11:41

Also, ich mach jetzt mal für mich einen Punkt dahinter:
Augen nackt. Keine S.torvus
Augen auseinanderstehend: Weibchen
Femur maximal zu einem Fünftel sichtbar: Keine sichere Unterscheidung zwischen S.ribesii und S.vitripennis möglich.
Danke allen, die mir gehofen haben1
HG
Ulrich