Du bist nicht angemeldet.

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 633

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. Mai 2019, 14:03

Phyllobius betulinus? --> bestätigt

Hallo,

die heutige Anfrage wollte ich ursprünglich an die Antwort von Jürgen auf meine Anfrage vom 30.4. (Phyllobius pyri) dranhängen, muss aber darauf vergessen haben, daher jetzt eine separate Anfrage zu diesen am 1. Mai gesehenen Rüsselkäfern.

1-4: 5mm; dieses Exemplar könnte Phyllobius betulinus sein

5: das selbe gilt auch für dieses Exemplar

6-7: 4,5mm; das ist aber wahrscheinlich doch wieder eher ein Phyllobius pyri, oder?

Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (1).jpg
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (2).jpg
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (3).jpg
  • 5mm rk #2 K-Berg190501 (6).jpg
  • 5mm rk #3 K-Berg190501 (2).jpg
  • 4,5mm rk #4 K-Berg190501 (1).jpg
  • 4,5mm rk #4 K-Berg190501 (3).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (4. Mai 2019, 16:53)


Beiträge: 71 060

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Mai 2019, 18:49

Hallo Konrad,

4,5mm; das ist aber wahrscheinlich doch wieder eher ein Phyllobius pyri, oder?

dann wäre es aber ein echtes Mickerexemplar dieses laut Literatur 6-7 mm großen Käfers.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 633

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. Mai 2019, 00:59

Hallo Jürgen,
ich denke, dass ich diesmal richtig geschätzt habe, - daher also wohl doch eine andere Art...(auch weil die Haare nicht wie bei Ph. pyri anliegend, sondern aufgerichtet sind)
Beste Grüße,
Konrad

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 633

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 4. Mai 2019, 16:53

Hallo,
kann mitteilen, dass es sich laut Christoph von kerbtier.de bei beiden Käfern um Phyllobius betulinus handelt.
Beste Grüße,
Konrad

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher