Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 440

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Mai 2019, 17:44

Eurydema oleracea - ab Eigelege

Hallo zusammen

neue Wanzenzöglinge . . .
Das erste Gelege schlüpfte in der Nacht. Beim 2. Gelege durfte ich teilhaben :-)

Ich weiss natürlich was es wird - erkennt es jemand anhand der typischen Eier und Gelegeform?
Die Eier sind sehr klein :jip:

Liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgendes Bild angehängt:
  • bu_5930_UH_05052019.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brigitte U« (5. Mai 2019, 19:33)


2

Sonntag, 5. Mai 2019, 18:48

Liebe Brigitte,
ich würde hier die Eier von Eurydema oleracea sehen.
Wiedermal ein tolles Foto! :thumbsup:

Liebe Grüße
Inga

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 440

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Mai 2019, 19:32

Liebe Inga

Danke, nun muss ich den Namen nur noch einkopieren ;-)
schön Dich zu 'lesen'!

Liebe Grüsse, Brigitte

Beiträge: 71 511

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Mai 2019, 21:19

Hallo Brigitte,

Wahnsinn!!! :thumbsup:

Habe hier dieses Jahr bisher noch nichtmal eine der hier sonst zahlreichen Imagines der Art gesehen...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 440

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Mai 2019, 22:23

Hallo Jürgen

Sie sind in meiner unmittelbaren Umgebung an mehreren Standorten (mit den entsprechenden Pflanzen) zuhause. Leider habe ich jahrelang nie frische Gelege gefunden. Leere dagegen schon. So habe ich dieses Jahr kurzerhand die Wanzeneltern inhaftiert.

Schade, dass sie sich bei Dir nicht blicken lassen. Haben sich ihre Lebensbedingungen so verändert?

Ich wohne in einer ungünstigen Gegend. Es verschwindet mehr, als dass im Gegenzug gutes Neues entsteht. Zur Zeit warten hier 30 - 50 Ameisenlöwen auf Umsiedelung .... tja .....

Die Kohlwanze hatte ich letzten Sommer erstmals auch in den Pflanzkübeln auf der Terrasse. Auf Ruccola, zwischen Fenchel den ich jeweils für die Schwalbenschwänze anpflanze.

Liebe Grüsse, Brigitte

Beiträge: 71 511

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Mai 2019, 22:39

Hallo Brigitte,

Schade, dass sie sich bei Dir nicht blicken lassen. Haben sich ihre Lebensbedingungen so verändert?

eigentlich nicht. Sie sitzen hier normalerweise auf jeder Knoblauchrauke (die jetzt gerade blühen), sind mit die häufigsten Pentatomidae überhaupt. Ich nehme an, die werden schon noch auftauchen. Ist im Moment wahrscheinlich schlicht zu kalt mit 8-10 °C tagsüber und Nachtfrost. Auch die Schnellkäfer (sonst Hauptzeit April) und Weichkäfer lassen großenteils noch auf sich warten (bis auf ein paar vereinzelte Exemplare). Immerhin: Streifenwanzen (Graphosoma lineatum (italicum)) sind schon aufgetaucht, und so viele Beerenwanzen (Dolycoris baccarum) wie dieses Jahr habe ich noch nie gesehen. Bei denen gab es bereits Anfang April Massenfortpflanzungen (Bilder unten vom 08.04.). Zum Beispiel war eines Sonnentags eine junge Lärche (warum gerade ein Nadelbaum???) voll von Hunderten Pärchen und Einzeltieren.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Graphosoma_lineatum.jpg
  • Dolycoris_baccarum_in_copula_an_Laerche_1.jpg
  • Dolycoris_baccarum_in_copula_an_Laerche_2.jpg
  • Dolycoris_baccarum_in_copula_an_Laerche_3.jpg
  • Dolycoris_baccarum_in_copula_an_Laerche_4.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 440

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 6. Mai 2019, 19:16

Hallo Jürgen

Solche Schwankungen machen es immer wieder spannend. Wir haben seit Februar mal extrem warm, dann wieder sehr kalt und bald darauf wieder sehr warm. Vor kurzem hatten wir an vielen Orten Schnee bis ganz in die Niederungen. In der Nacht auf morgen haben wir noch einmal nur 2 Grad, danach sollte es wieder ein wenig wärmer werden. Ich bewege mich in letzter Zeit ausschliesslich meiner nahen Umgebung. Da ist die Beerenwanze immer wieder anzutreffen, die Steifenwanze sehe ich sehr selten und das auch immer nur am selben Ort (auf Giersch). Beerenwanze: ein Nadelbaum :confused: ? Schön, dass wir noch nicht alles wissen :-)

Liebe Grüsse, Brigitte

PS:
Bild 2: Mama Wanze bei der Überprüfung gemerkt dass ein Ei für das obligate 11er Gelege fehlt. Dass sie sich - ups - verzählt hat. Und husch noch schnell eines dazugesetzt damit es niemand merkt ;-)
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • bu_6023_UH_05052019.jpg
  • bu_5511_UH_03052019.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Brigitte U« (6. Mai 2019, 20:13)


Beiträge: 71 511

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. Mai 2019, 00:43

Hallo nochmal,

nach wie vor keine einzige Eurydema oleraceum 2019. Aber mit Streifenwanzen könnte man hier mittlerweile die Straßen pflastern... Unten ein paar auf Wiesenkerbel.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Graphosoma_lineatum.jpg
  • Graphosoma_lineatum_Ansammlung_1.jpg
  • Graphosoma_lineatum_Ansammlung_2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 440

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. Mai 2019, 23:12

Hallo Jürgen

Aber schön sind sie, Deine Streifenwanzen :-)
Ich sehe sie hier gaaaaaanz selten.

Liebe Grüsse, Brigitte

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 440

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 10. Juni 2019, 22:44

Hallo zusammen

In der Zwischenzeit sind die Wänzchen aus dem ersten, zweiten und dritten Gelege erwachsen, drausen und erfreuen sich ihrer Freiheit.
Diejenigen aus dem 4. Gelege sind am Imaginalschlupf und dürfen nacher ebenfalls raus.


Liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • bu_6247_UH_06052019.jpg
  • bu_7946_UH_19052019.jpg
  • bu_9928_UH_08062019.jpg

Beiträge: 71 511

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Juni 2019, 00:50

Hallo Brigitte,

hier weiterhin 2019 exakt null Eurydema oleraceum. ;(


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Juni 2019, 06:28

Auch noch keine gesehen. Letztens 1 Brennessel(wicht?)wanze gesehen, blaugrün mit dunkler Flügeldeckenaussparung (bei Insektenbox:wohl Artenpaar), und dieses Jahr, seit ewigen Zeiten mal wieder einen Spitzling, und das in einem unserer Naturparke (zum Glück gibts die, wenn man darin nicht unbedingt jede Zecke zählt) !