Du bist nicht angemeldet.

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 831

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 11. Mai 2019, 21:13

Schwarze Wanze in Ligurien

Liebe Wanzenfreunde,
am 18.04.2019 photographierte ich dieses Tier in Ferretti, Diano Castello, IM, Ligurien, Italien
Ich würde mich auch schon über eine grobe Zuordnung freuen.
Es grüßt

Horst Schlüter
PS. Bin gerade in meiner Literatur auf die Borretsch-Wanze - Aellopus atratus gestoßen, könnte es die sein?
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC01185 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe.JPG
  • DSC01186 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg

Beiträge: 71 086

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 11. Mai 2019, 22:45

Hallo Horst,

PS. Bin gerade in meiner Literatur auf die Borretsch-Wanze - Aellopus atratus gestoßen, könnte es die sein?

die wollte ich dir gerade posten: http://www.koleopterologie.de/heteropter…to-koehler.html
Ich weiß aber nicht, ob es dort noch Verwechslungsarten gibt.

P.S.: Auch hier wäre eine Größenangabe mehr als erwünscht. Muß ja keine millimetergenaue sein, selbst Angaben wie "eher klein", "winzig" oder "relativ groß" sind oft schon hilfreich. Werde gerade an eine Anfrage im entomologie.de-Forum erinnert, wo jemand eine gelbliche Fliege bestimmt haben wollte, und jemand anderes eine Faulfliege (Lauxaniidae) vermutete. Das ließ sich schon allein durch die Angabe des Anfragenden, es wären "ziemlich große" Fliegen gewesen, widerlegen. Faulfliegen werden maximal 5 mm groß. Es war dann wohl eine Baumfliege (Dryomyzidae), die erreichen 10-12 mm. Das nur mal so als Beispiel...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 831

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2019, 07:15

Hallo Jürgen,
tut mir leid, Dich mal wieder verärgert zu haben. Ich muß damit leben, daß nicht vorhandene Größenangaben auch dazu führen, etwas nicht bestimmen zu können. Das Tier war zu schnell, um ein Maß daneben zu setzen. Nach Wochen reicht mein Gedächtnis nicht aus, um vernünftige Größenangaben machen zu können. Ist blöd, aber nun einmal so.
Vielleicht gibt es ja Experten, die hierzu Alternativen kennen. Dann sollen diese sich melden. Sonst muß ich eben damit leben, daß es kein sichere Bestimmung ist.

Vielen Dank für Deine Antwort.
Es grüßt
Horst