Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Charly« ist männlich
  • »Charly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 012

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

Hobbys: Astronomie, Malerei, Tiere, Pflanzen, Natur- und Tierschutz

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Mai 2019, 16:18

Frage an Käfer-Experten

Hallo zusammen,
ich habe für mich, für dieses Jahr, dem Thema Käfer gewidmet.
Ich wohne in einem Landesteil, der Südpfalz, wo sich auch der Bienwald befindet, wo die größte Anzahl an Käferarten nachgewiesen wurde.
Seit Wochen bin ich auf der Suche nach dem Großen Eichenbock (Cerambyx cerdo).
In einem Abschnitt des Waldes wurden Eichen gefällt, deren Stämme durch das Forstamt nicht verkauft werden durften. Grund war ein Nachweis des Großen Eichenbocks, der geschützter Käfer ist.
Nun meine Frage:
Wie, wann und wo kann ich solch einen Käfer finden?
Laut Literatur soll der Käfer nur in der Dämmerung fliegen. Auch das habe ich zur Kenntnis genommen, aber keinen gefunden.
Kann mir jemand einen Hinweis geben, wie man solche Käfer finden kann?
Besten Dank für eine kurze Rückinfo!
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 289

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. Mai 2019, 21:31

Anmerkung: In Rubrik "Insekten: allgemeine Fragen, Beobachtungen, Diskussionen" verschoben.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Samstag, 18. Mai 2019, 07:00

Hallo Charly,

schau mal hier:

Datum: 14.06. 21:00 Uhr

https://www.orion-berlin.de/verein/programm.php

LG Frank
Die Natur braucht sich nicht anzustrengen, bedeutend zu sein. Sie ist es.


Robert Walser (1878-1956

  • »Charly« ist männlich
  • »Charly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 012

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

Hobbys: Astronomie, Malerei, Tiere, Pflanzen, Natur- und Tierschutz

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. Mai 2019, 14:00

Hallo Frank,

Zitat

Heldbockführung im Schlosspark Pankow-Niederschönhausen

… das ist mir ehrlich gesagt ein bissl zu weit um zu fahren.
Hatte eigentlich auf ein paar Tipps gehofft.
Trotzdem danke!
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.

  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 6 983

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 18. Mai 2019, 18:53

Hallo Charly,

ich bin kein Käferexperte, aber ich war schon mal im Bienwald bei einer Käferexkursion dabei. Das mit der Dämmerung/Nachtbegehung ist schon ein guter Tip. Wenn Du zu dieser Zeit mit einer guten Taschenlampe in den Wald gehst und an alte Eichen, die für Cerambyx cerdo günstig erscheinen, die Stämme bis hoch ableuchtest, ist es gar nicht unwahrscheinlich, daß Du welche zu sehen bekommst. Durch ihre Größe sind sie schon auffällig am Stamm. Auch weiter unten können Dir da sicher welche begegnen - sonst ist das ja auch etwas frustrierend, wenn man ein Fernglas mitnehmen muß ^^ . Tagsüber hatten wir auch mal den ein oder anderen gefunden - am Boden unter großen Totholzblöcken. War aber wohl eher Glückssache.

Alles Liebe, Kathrin

  • »Charly« ist männlich
  • »Charly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 012

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

Hobbys: Astronomie, Malerei, Tiere, Pflanzen, Natur- und Tierschutz

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 18. Mai 2019, 19:05

Liebe Kathrin,
genau das ist die Antwort auf die ich gewartet habe.
Vielen Dank dafür!
Freu mich, daß Du auch mal im Bienwald warst :)
Liebe Grüße aus der Pfalz!
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.

7

Sonntag, 19. Mai 2019, 07:48

ich habe für mich, für dieses Jahr, dem Thema Käfer gewidmet.
Ich wohne in einem Landesteil, der Südpfalz, wo sich auch der Bienwald befindet, wo die größte Anzahl an Käferarten nachgewiesen wurde.


Hallo Charly,

für dieses Vorhaben wohnst du ja am richtigen Ort. Mir sagte der Bienwald gar nichts. Aber nach Wikipedia sind immerhin 2200 Käferarten im Bienwald nachgewiesen.

Irgendwann wirst du auch mal Cerambyx cerdo sehen. Einfach nicht zu sehr drauf versteifen. Meist kommt es zu einer Sichtung, wenn man gar nicht damit rechnet.

VG Marcus

  • »Thomas Götz« ist männlich

Beiträge: 1 496

Registrierungsdatum: 25. Juli 2008

Wohnort: Singen (Hegau, Baden-Württemberg)

Hobbys: Pflanzen Europas, Laufkäfer Europas

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Mai 2019, 09:12

Die fliegen einen auch bei prallem Sonnenschein an und krallen sich dann in Rucksack oder Klamotten, wo man sie kaum mehr abgelöst bekommt.
Im Gegensatz zum Sägebock der nachtaktiv ist.
Erfahrungen allerdings aus Ligurien und der Provence, wo die Art sehr häufig ist.
Gruß Thomas

  • »Charly« ist männlich
  • »Charly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 012

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

Hobbys: Astronomie, Malerei, Tiere, Pflanzen, Natur- und Tierschutz

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 1. Juni 2019, 16:47

Hallo Marcus und Thomas,
danke für Eure Ausführungen.
Der Kleine Eichenbock ist mir schon öfters über den Weg geflogen - aber der Große Eichenbock hält sich leider noch etwas zurück. ;)
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.

  • »Charly« ist männlich
  • »Charly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 012

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

Hobbys: Astronomie, Malerei, Tiere, Pflanzen, Natur- und Tierschutz

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 24. Juni 2019, 20:29

Hallo Kathrin,
ich habe ihn gefunden!
Wen? Na, den Großen Eichenbock.
Heute Abend ca. 19:50 Uhr an einer Eiche. Bin total begeistert!
Danke für Deinen Tipp!!
»Charly« hat folgende Bilder angehängt:
  • Großer Eichenbock8.1.jpg
  • Großer Eichenbock8.3.jpg
  • Großer Eichenbock8.4.jpg
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.