Du bist nicht angemeldet.

  • »Charly« ist männlich
  • »Charly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

Hobbys: Astronomie, Malerei, Tiere, Pflanzen, Natur- und Tierschutz

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 14. Juni 2019, 13:48

Frage zu Artenbestimmung

Hallo zusammen,
entschuldigt bitte meine naive Anfrage zu bestimmten Zusätzen bei Artenbestimmungen.
(Eigentlich müsste man so was wissen, wenn man sich in einem solchen Forum bewegt)
Ich habe mir nun den Mut gefasst folgende Namenszusätze zu erfragen:
es gibt folgende Zusätze wie:
cf.
sp. ...usw.
Wo kann ich solche Zusätze nachlesen und welche Bedeutung diese haben, bzw. wann diese verwendet werden?
Vielen Dank für eine hilfreiche Rückinfo!
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.

  • »Dennis Rupprecht« ist männlich

Beiträge: 2 912

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Hobbys: Lebewesen aller Art, am liebsten Pflanzen und Fische

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 14. Juni 2019, 15:40

Hallo Charly!

Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber so weiß ich es:

Für sp. gibt es einen Wikipedia-Eintrag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Spec.
Taraxacum sp. (oder ausgeschrieben: Taraxacum species) bedeutet, es handelt sich um eine unbestimmte Art der Gattung Taraxacum. Die Arten dieser Löwenzahn-Gattung sind auch kaum bestimmbar.
Oder Coleoptera sp., dann ist es ein Käfer, es geht aber nicht weiter mit der Bestimmung, man kann ihn also z.B. nichtmal einer Familie sicher zuordnen.

sp. ist nicht zu verwechseln mit ssp. (Subspezies, die Unterart). Ein Beispiel: Trachemys scripta (Gelbwangen-Schmuckschildkröte). Sie hat eine Unterart mit roten Wangen - Trachemys scripta elegans, die Rotwangen-Schmuckschildkröte.
Bei Pflanzen: Prunus avium, die Vogelkirsche. Eine Unterart: Prunus avium ssp. juliana, die Herzkirsche.
Übrigens gibt es hier noch die Nominatform. Bei dieser Schildkröten-Art ist die Nominatform Trachemys scripta scripta. Wenn eine Art eine Unterart hat, dann ist die eigentliche Art mit der Nominatform gleichzusetzen. Soll heißen, wenn ich von Trachemys scripta spreche, käme sowohl die Gelbwange, als auch die Rotwange in Frage. Sage ich aber Trachemys scripta scripta, dann weiß man, ich meine definitiv die Gelbwange.

cf heißt confer
Taraxacum cf. officinale: Es handelt sich bei der Pflanze sicher um die Gattung Taraxacum. Aufgrund des Lebensraumes, Größe, Häufigkeit etc., könnte man hier den Gewöhnlichen Wiesen-Löwenzahn (T. officinale) vor sich haben. Es gibt aber verschiedene sehr ähnliche Arten, die auch in Frage kommen können.
cf. Coleoptera sp. würde bedeuten, es handelt sich bei dem Tier wahrscheinlich (aber nicht sicher) um einen Käfer.

Grüße,
Dennis

  • »Charly« ist männlich
  • »Charly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 5. April 2017

Wohnort: Planet Erde

Hobbys: Astronomie, Malerei, Tiere, Pflanzen, Natur- und Tierschutz

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 14. Juni 2019, 15:45

Danke Dennis!
Gruß Charly

Alle Bilder die hier von mir gezeigt werden kommen aus
Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Bienwald und Umgebung.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher