Du bist nicht angemeldet.

  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juni 2019, 23:19

Schlanke grüne Wanze (18.06.2019) --> Notostira cf. elongata

Hallo,

handelt es sich hier um eine Stenodema und kann diese Wanze näher bestimmt werden?
Aufnahmedatum: 18.06.2019
Fundort: 47608 Geldern im Garten
Größe: 8 mm
»Bernd Goritzka« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190618_Wanze_1.jpg
  • 20190618_Wanze_2.jpg
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd Goritzka« (20. Juni 2019, 21:20)


Beiträge: 71 906

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Juni 2019, 10:39

Hallo Bernd,

Notostira elongata/erratica? (Weibchen)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. Juni 2019, 22:17

Hallo Jürgen,

bezieht sich dein Fragezeichen auf die Gattung oder die Art?
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN

Beiträge: 71 906

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Juni 2019, 23:31

Hallo Bernd,

bezieht sich dein Fragezeichen auf die Gattung oder die Art?

die Art, Notostira erratica ist zwar selten, doch ich wüßte nicht, wie ich sie unterscheiden könnte.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Bernd Goritzka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 30. September 2017

Wohnort: 47608 Geldern, NRW, Niederrhein

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Juni 2019, 21:19

Hallo Jürgen,

Gregor schreibt auf seiner HP

Zitat

Hilfreich bei der Bestimmung ist der Fundort, da Notostira erratica in großen Teilen Nordwesteuropas bzw -deutschlands fehlt, und erst ab der Mittelgebirgsschwelle nach Süden hin häufiger wird.
Wenn eine Ausbreitung durch die Klimaänderungen von Notostira erratica nach Norden noch nicht stattgefunden hat, sollte es sich um Notostira elongata handeln. Ich werde sie unter Notostira cf. elongata ablegen.
LG
Bernd

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im Normalfall stammen die Bilder aus meinem Garten in Geldern, NRW, Niederrein (fast Niederlande) 51° 31' N, 6° 19' E ; 24 m ü.NHN