Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 23. Juli 2019, 16:31

Welche Fliege? --> Stratiomys longicornis (Stratiomyidae)

Liebe Insektenfreunde,

welche Fliege legt hier ihre Eier an ein Kunststoffröhrchen? Die Aufnahme ist vom 24.05.2019 von einer Nasswiese in der Werraaue bei Frankenroda im Wartburgkreis (Thüringen). Die Fliege ist etwa 1 cm groß.

Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Arne
»Arne Willenberg« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_8038.JPG

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 8. Mai 2014

Wohnort: Dresden

Hobbys: Waffenfliegen

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Juli 2019, 17:44

Wow, was für ein tolles Foto, erst mal Glückwunsch! Das ist ein Weibchen der Waffenfliege Stratiomys longicornis. Dass die auch Kunststoffröhrchen für die Eiablage nutzen, habe ich noch nie erlebt. Ist das ein Trinkhalm oder welche Funktion hat denn das Röhrchen?
Viele Grüße
Matthias

3

Mittwoch, 24. Juli 2019, 09:05

Hallo Matthias,

vielen danke für die schnelle Antwort! Dass es eine Waffenfliege sein könnte, damit habe ich schon gerechnet, da ich mal in einem Buch die Abbildung des Eigeleges von Stratiomys chamaeleon gesehen habe.

Das sind keine Trinkröhrchen, sondern längere Kunststoffröhrchen, welche als Markierung einer Fläche für Vegetationsuntersuchungen eingesetzt wurden. Diese Untersuchungsfläche und damit das betreffende Kunststoffröhrchen liegen am Rand eines flachen Überschwemmungstümpel der Werra. In diesem Gewässer werden sich wohl auch die Larven dieser Waffenfliege entwickeln.

Im vergangenen Sommer habe ich bei Vegetationsuntersuchungen in diesem Gewässer, Larven von Waffenfliegen fotografiert, die ich für Stratiomys spec. halte (siehe angehängtes Foto). Kannst du einschätzen, ob es die Larven von Stratiomys longicornis sind?

Herzliche Grüße

Arne
»Arne Willenberg« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_7682.JPG

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 8. Mai 2014

Wohnort: Dresden

Hobbys: Waffenfliegen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Juli 2019, 09:38

Ist ja verrückt, gelesen habe ich noch nicht, dass die auch sowas zur Eiablage nehmen. Die Farbe bringt ja nicht unbedingt Gewähr, dass das Eigelege davon kommt (Vögel finden das bestimmt spannend). Aber da Insekten ja zumeist rotblind sind, weiß die Waffenfliege gerade auch nicht, welche Signalfarbe sie da als Untergrund wählt.
Zu deiner Larve: Hier muss ich kapitulieren. Das Foto ist zu unscharf, um überhaupt was zu erkennen. Beim nächsten Versuch bitte direkt von oben fotografieren (lateral sind Auswüchse vorhanden oder nicht) und Abdominalsegment und Kopf sind auch wichtige Bestimmungsmerkmal. Gewähr gibt es aber ohnehin nicht, da nicht alles Larven der Gattugn überhaupt bekannt sind.
Viele Grüße
Matthias

5

Donnerstag, 25. Juli 2019, 12:16

Vielen Dank Matthias!

Viele Grüße, Arne