Du bist nicht angemeldet.

  • »Gabi« ist weiblich
  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 413

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

Wohnort: Kaiserstuhl

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. Juli 2019, 14:03

Käferzikade? --> Issus cf. coleoptratus

Hallo,
ist das eine Käferzikade? Wer kann mir den Namen nennen?
Deutschland, Baden Württemberg Kaiserstuhl, Altvogtsburg; Gebiet Badberg, 26.07.2019
Vorab vielen Dank
Gruß Gabi
»Gabi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zikade 26.07.2019.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabi« (26. Juli 2019, 20:00)


  • »zobel« ist männlich

Beiträge: 5 877

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. Juli 2019, 19:32

Hallo Gabi,
wäre der Fundort in Wien, sollte das zu 99% ein Issus coleoptratus Männchen sein, da Issus muscaeformis hier äußerst selten ist. Das fehlende 1% würden eine "Gesichts"ansicht (ein Foto vom Postclypeus) und Bilder von der Unterseite liefern (zur Unterscheidung von Issus muscaeformis).
Beste Grüße,
Konrad

  • »Gabi« ist weiblich
  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 413

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

Wohnort: Kaiserstuhl

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. Juli 2019, 19:59

Vielen Dank Konrad.

Ich konnte leider nur 2 Fotos von der Zikade machen.
Dann war sie verschwunden.

Habe im Netz diesen Beitrag gefunden:
https://das-neue-naturforum.de/index.php…s-coleoptratus/

Dann wäre es auch in Deutschland zu 99 % Issus coleoptratus ;)
Ich werde sis vorsichtshalber mit einem cf. versehen.
Viele Grüße Gabi

  • »zobel« ist männlich

Beiträge: 5 877

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Juli 2019, 23:51

Hallo Gabi,
da die Käferzikaden im Wiener Raum so häufig sind, habe ich über die Jahre wohl schon hunderte Exemplare abgelichtet, heutzutage nur mehr selten, da es sich seit Jahren nur um Issus coleoptratus handelt. Da geht es mir ähnlich wie bei den Paloma prasina, wo ich die Hoffnung praktisch aufgegeben habe, jemals auf eine Paloma viridissima zu stoßen.
Beste Grüße,
Konrad

  • »Gabi« ist weiblich
  • »Gabi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 413

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

Wohnort: Kaiserstuhl

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 27. Juli 2019, 09:53

Hallo Konrad,
man sollte die Hoffnung nicht aufgeben.
Die findest du sicher auch irgendwann. ;)
Viele Grüße
Gabi