Du bist nicht angemeldet.

  • »Andrea Dejon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 20. September 2017

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. August 2019, 11:10

Wespe mit roter Greifzange am Hinterteil

Deutschland, 66450 Höchen, direkt am Waldrand, begrünte Balkonterrasse

mit verschiedenen Pflanzen (Brennnessel, Kleearten) und Blumen sowie Altholzecken und Insektenhotel - über Tag 13.August 2019

Am Steinklee fliegt und nascht eine recht große Wespe, ansonsten sieht sie den anderen hier ähnlich, ihr Hinterteil sieht merkwürdig aus - beinah wie das von der Skorpionsfliege... zuerst dachte ich, es wäre vielleicht ein anderes Tierchen, dass sich angehängt hat, aber bei Nahaufnahme sah es danach aus, als ob es Teil des Körpers ist.
»Andrea Dejon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wespe HT 1.JPG
  • Wespe HT 2.JPG
  • Wespe HT 3.JPG
  • Wespe HT 4.JPG
  • Wespe HT 5.JPG

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 298

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. August 2019, 14:24

Hallo Andrea,

ja, merkwürdig. Sieht nicht wie einer der üblichen Wespenparasiten (Fächerflügler Xenos vesparum) aus. Die ragen normalerweise zwischen den Segmenten heraus. Vielleicht einfach der Geschlechtsapparat dieses Männnchens der Waldwespe (Dolichovespula sylvestris).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Gerhard« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. August 2019, 17:04

Ja das ist der Geschlechtsapparat einer Langkopfwespe. So genau sehe ich das aber nicht , um welche Art es sich hier handelt.

Grüsse Gerhard

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 298

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. August 2019, 21:24

Hallo Gerhard,

So genau sehe ich das aber nicht , um welche Art es sich hier handelt.

deutet der kleine Gesichtsfleck auf dem letzten Foto nicht auf D. sylvestris hin? Deren Männchen sind hier zur Zeit auch zahlreich auf Bärenklaublüten zu finden (wie jeden Sommer).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 298

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. August 2019, 23:13

Hallo nochmal,

deutet der kleine Gesichtsfleck auf dem letzten Foto nicht auf D. sylvestris hin? Deren Männchen sind hier zur Zeit auch zahlreich auf Bärenklaublüten zu finden (wie jeden Sommer).

hier drei Fotos von heute Nachmittag.

Achtung: Sehr große Bilder (1600x1600 bzw. 1600x1200)! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dolichovespula_sylvestris_M1.jpg
  • Dolichovespula_sylvestris_M2.jpg
  • Dolichovespula_sylvestris_M3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Andrea Dejon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 20. September 2017

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 18. August 2019, 11:11

Wespe mit roter Greifzange am Hinterteil - KOPF

Im Moment ist diese Wespe öfters hier... wenn sie da ist, bleibt sie lange und krabbelt meist gemütlich zur nächsten Blüte. Ich hab hier noch ein Paar Kopf-Fotos schießen können
»Andrea Dejon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wespe kopf1.jpg
  • Wespe kopf2.jpg

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 298

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 18. August 2019, 20:34

Hallo Anndrea,

Im Moment ist diese Wespe öfters hier... wenn sie da ist, bleibt sie lange und krabbelt meist gemütlich zur nächsten Blüte. Ich hab hier noch ein Paar Kopf-Fotos schießen können

also Langkopfwespe (Dolichopvespula) und Männchen auf jeden Fall. Aber das angedeutete "Krönchen" auf dem rechten Bild läßt an Dolichovespula saxonica denken.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Andrea Dejon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 20. September 2017

  • Private Nachricht senden

8

Gestern, 10:16

... ist schon Wahnsinn. Wieso findet sich im Netz denn kein Bild von einer männlichen Wespe. Ich dachte immer, die sehen alle gleich aus, nur die Körperlänge wäre eine andere.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 298

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

9

Gestern, 22:08

Hallo Andrea,

... ist schon Wahnsinn. Wieso findet sich im Netz denn kein Bild von einer männlichen Wespe. Ich dachte immer, die sehen alle gleich aus, nur die Körperlänge wäre eine andere.

die Männchen haben auch ein Fühlerglied mehr, und die Fühler sind insgesamt länger als die der Weibchen. Auch ist die Färbung deutlich variabler, so daß sie danach kaum einzuordnen sind.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher