Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 6. September 2019, 13:26

Kleine Keilfleckschwebfliege / Eristalis cf. arbustorum? --> bestätigt

Datum: 6.9.19

Ort: Lkr. Lichtenfels (Oberfranken)

Habitat: naturnaher Garten am Waldrand; auf Goldrute

Größe: in etwa 10 mm

Hab mich im Forum schon mal etwas umgesehen und würde auf Eristalis cf. arbustorum tippen.

Die Goldruten (wenn auch Neophyten) sind eine wahre Fliegenfundgrube. Das haben auch schon die Hornissen entdeckt, die zu zweit oder dritt gezielt die Blüten anfliegen und versuchen, dort Beute zu machen...
»Jan Ebert« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1040971.JPG
  • P1040992.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jan Ebert« (6. September 2019, 19:00)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 742

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. September 2019, 17:39

Hallo Jan,

Hab mich im Forum schon mal etwas umgesehen und würde auf Eristalis cf. arbustorum tippen.

auf jeden Fall kein Hautflügler. Ich verschiebe...

E. arbustorum/abusiva wird wohl stimmen, obwohl ich bei Weibchen immer etwas unsicher bin bzgl. E. interrupta.

Mich wundert, daß bei euch die Goldruten noch blühen. Hier sind die größtenteils "durch".


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Freitag, 6. September 2019, 19:05

Mich wundert, daß bei euch die Goldruten noch blühen. Hier sind die größtenteils "durch".
Mein Wohnort liegt ja doch ein paar hundert Kilometer weiter südlich. Außerdem stehen die Goldruten direkt am Ufer des Gartenteichs, das ist sicher auch von Vorteil. Der erste "Strauch", der bei mir gerade verblüht, ist ein paar Meter weg vom Gewässer...
»Jan Ebert« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1040994.JPG

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 72 742

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. September 2019, 19:33

Hallo Jan,

weiter südlich müßten die Goldruten ja wegen der Wärme noch früher blühen als hier und somit auch früher verblühen. Es gibt sie hier auch an verschiedenen Standorten, aber das macht keinen Unterschied. :S


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





5

Freitag, 6. September 2019, 19:35

Auch wieder wahr...