Du bist nicht angemeldet.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 590

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. September 2019, 23:19

Heupferd? Fehlt ihr was? --> Phaneroptera nana ♀

Hallo,

dieses Heupferd saß heute am 14.9.19 auf einem Blatt, seine Hinterbeine lang von sich gestreckt.
Hat das Tier sich verletzt, ist es von einem Pilz befallen oder hat es sich soeben gehäutet?
Und: Ist es überhaupt ein Heupferd? eine ♀ ist das einzige, was mir klar zu sein scheint… für mich…

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1510257.jpeg
  • P1510274.jpg
  • P1510258.jpeg
  • P1510260.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (2. Oktober 2019, 09:29)


  • »Helga Becker« ist weiblich

Beiträge: 9 790

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. September 2019, 11:47

dieses Heupferd saß heute am 14.9.19 auf einem Blatt, seine Hinterbeine lang von sich gestreckt.
Hat das Tier sich verletzt, ist es von einem Pilz befallen oder hat es sich soeben gehäutet?
Und: Ist es überhaupt ein Heupferd? eine ♀ ist das einzige, was mir klar zu sein scheint… für mich…

Hallo Chris,

ein Heupferd ist es nicht. Dazu würde der Legestachel nicht passen. Die genaue Art kann ich leider nicht sagen.

Es sieht aus als wären die Unterflügel verkrüppelt. Mal sehen was der Experte dazu sagt.
Liebe Grüße, Helga

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 590

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. September 2019, 18:52

Hallo Helga,

vielen Dank für deine Antwort und Klarstellung. Da würde doch schon eher eine Sichelschrecke passen, zumal ich von denen jeden Menge Larven im Garten hatte… eine könnte ja dabei übrig geblieben sein.

Also warte auch ich auf den Experten :whistling: .


Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Werner Reitmeier« ist männlich

Beiträge: 1 481

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2011

Wohnort: Österreich, Wienerwald

Hobbys: Entomologie, Naturkunde i.w.S.

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 09:08

Hallo Chris,

genau - es ist ein (verkrüppeltes) Weibchen der Vierpunktigen Sichelschrecke, Phaneroptera nana.

LG

Werner

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 590

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 09:29

Danke Werner, da habe ich also sogar ein Pärchen, wenn auch beide ziemlich gebeutelt waren.

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.