Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Axel Steiner« ist männlich
  • »Axel Steiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 754

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

Hobbys: Naturfotografie

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. Oktober 2019, 21:54

Unbekannte Schlange --> Vipernatter, Natrix maura (gestreift)

Hallo Allerseits,
es ist zwar peinlich, weil ich selber Vorträge über die Reptilien und Amphibien NRWs halte aber die Schlange von gestern kann ich nicht einsortieren.
Bei uns kommen eigentlich nur Ringel- und Schlingnatter und Kreuzottern vor. Da diese Schlange vom Botanischen Garten der Ruhruniversität Bochum stammt besteht immerhin eine kleine Möglichkeit, dass aus den Treibhäusern und Gewächshäusern etwas Fremdes ausgebüchst ist.
Ringelnattern gibt es in dem Botanischen Garten reichlich - aber so etwas bunt gefärbtes habe ich noch nicht gesehen.
Wer hilft weiter? Kann das eine Kornnatter sein?
FD: 13.10.2019, Botanischer Garten Bochum, Länge ca. 50 cm
Die Fotos sind leider nur mit dem Handy entstanden...
»Axel Steiner« hat folgende Bilder angehängt:
  • schlange2.jpg
  • schlange1.jpg
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de
Natur-in-NRW twittert

  • »Frank Sudendey« ist männlich

Beiträge: 994

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

Hobbys: Tiere, Pflanzen, Schreiben, Lesen, Naturfotografie, Youtube, Prollball und Tennis

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. Oktober 2019, 22:34

Moin Axel,

das ist eine Vipernatter. Und zwar ein gestreiftes Individuum. Wie die nach Bochum gekommen ist, weiß ich nicht, aber vielleicht hat sie dort ein Urlaubsrückkehrer vorsätzlich freigelassen :D

Beste Grüße von Frank

  • »Axel Steiner« ist männlich
  • »Axel Steiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 754

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

Hobbys: Naturfotografie

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Oktober 2019, 11:55

Hallo Frank,

besten Dank für die Bestimmung!
Kein Wunder, dass ich bei dem Tierchen auf dem Schlauch gestanden habe...
Immerhin ist das Tierchen ja ungiftig und wird sich vermutlich im hiesigen Winter verabschieden.
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de
Natur-in-NRW twittert

  • »Frank Sudendey« ist männlich

Beiträge: 994

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

Hobbys: Tiere, Pflanzen, Schreiben, Lesen, Naturfotografie, Youtube, Prollball und Tennis

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 16:48

Moin Axel,

wenn ich das richtig verstanden habe, dann lebt das Tier doch unter Freilandbedingungen, gell? Was mich dann wundert, ist, dass die Schlange kürzlich noch etwas gegessen haben muss (siehe Verdickung des Körpers in Bild 1). Das würde ich zu dieser Jahreszeit eigentlich nicht mehr erwarten, weil quasi in jedem Augenblick das Wetter dauerhaft umschlagen könnte und somit die Winterruhe begänne. Und die Winterruhe sollte man als Schlange mit leerem Magen antreten 8)

Beste Grüße von Frank

  • »Axel Steiner« ist männlich
  • »Axel Steiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 754

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

Hobbys: Naturfotografie

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 21:12

Hallo Frank,

in der Tat lebt diese Schlange frei im Botanischen Garten. Heute habe ich Antwort von den Betreibern des Botanischen Gartens erhalten. Die Schlange war wohl schon einmal von einem Mitarbeiter gesehen worden - die Sichtung galt aber bis dato als ungesichert.
Im Botanischen Garten gibt es jede Menge Frösche, Mauereidechsen (in großer Anzahl am gleichen Tag unterwegs) und Ringelnattern. Vermutlich hat die Schlange eine der benachbarten Mauereidechsen erwischt.
Den Winter wird sie ja wohl eh nicht überleben - ob mit oder ohne vollen Magen...
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de
Natur-in-NRW twittert

  • »Frank Sudendey« ist männlich

Beiträge: 994

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

Hobbys: Tiere, Pflanzen, Schreiben, Lesen, Naturfotografie, Youtube, Prollball und Tennis

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 08:29

Moin Axel!

Vermutlich hat die Schlange eine der benachbarten Mauereidechsen erwischt.
Den Winter wird sie ja wohl eh nicht überleben - ob mit oder ohne vollen Magen.


Wie die beiden nahen Verwandten, Ringelnatter und Würfelnatter, verspeist auch die Vipernatter ausschließlich Amphibien und Fische, eine Eidechse passt da nicht ins Beutespektrum :D

Botanische Gärten sind beliebt bei den Menschen. Und sie sind beliebt bei Leuten, die Amphibien und Reptilien aussetzen möchten. Das ist z. B. auch in Osnabrück so. Deshalb interessiert es mich, ob das Vorkommen der Ringelnatter in Bochum ein bodenständiges ist oder eben auch auf ausgesetzte Tiere zurückgeht. So wie es scheint, und das überrascht mich, kommt sie ja nahezu flächendeckend zumindest im südlichen Teil des "Potts" vor: http://www.herpetofauna-nrw.de/images/4.05_ringelnatter.jpg. Ich gehe aber auch davon aus, dass einige der in der verlinkten Karte gezeigten Vorkommen bereits erloschen sind, zumal die Punkte auch Meldungen betreffen, die bis ins Jahr 1993 zurückgehen.

Auf jeden Fall solltest du im kommenden Jahr mal ein Auge auf die Schlange werfen, denn eigentlich sollte sie auch dazu in der Lage sein, unseren Winter heil zu überstehen. Sie kann ja mit den Ringelnattern kuscheln ^^

Beste Grüße von Frank

  • »Axel Steiner« ist männlich
  • »Axel Steiner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 754

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

Hobbys: Naturfotografie

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Oktober 2019, 14:54

Hallo Frank,

ich sehe gerade - ich hatte dir noch gar nicht geantwortet.
Ringelnattern sind hier in der Umgebung wirklich gar nicht soooo selten. In diesem Jahr hatte ich im Garten auch wieder einmal ein Exemplar. Insofern denke ich schon, dass die Ringelnattern nicht auf ausgesetzte Exemplare zurückgehen.
Ich werde im nächsten Jahr aber bestimmt wieder 2-3mal den Botanischen Garten der RUB besuchen und dann wie immer die Augen offen halten und nach Vipernattern und Co. Ausschau halten :-)
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de
Natur-in-NRW twittert