Du bist nicht angemeldet.

  • »NikiP« ist weiblich
  • »NikiP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 30. September 2019

Wohnort: Mainz

Hobbys: Fotografieren

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. Oktober 2019, 08:54

Schwarzmündige Bänderschnecke + Weißmündige Bänderschnecke? --> Schwarzmündige Bänderschnecke (Cepaea cf. nemoralis)

Diese Schnecken habe ich im letzten Jahr September im Gebüsch auf dem Camping Park Weiherhof am See, nähe Seck gefunden.
Sie sind leider, beim Hecken schneiden, herunter gefallen.

Ist oben und unten Cepaea nemoralis - Schwarzmündige Bänderschnecke?
Ist links Cepaea hortensis - Weißmündige Bänderschnecke?
»NikiP« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20180914_175050.1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NikiP« (19. Oktober 2019, 19:14)


  • »wolf« ist männlich

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. Oktober 2019, 10:32

Hi NikiP,
die Färbung der Mündungslippe ist bei Cepaea zwar kein absolut sicheres Bestimmungsmerkmal, aber ich vermute wie Du rechts zwei Cepaea nemoralis. Bei dem linken Exemplar kann ich die Mündungslippe nicht hinreichend gut erkennen, halte mich da also weitgehend zurück. Die starke Ähnlichkeit der Gehäuse-Färbung mit dem Exemplar rechts unten lässt vielleicht auch eher Cepaea nemoralis vermuten - wie gesagt: vermuten.
Herzliche Grüße: wolf

  • »NikiP« ist weiblich
  • »NikiP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 30. September 2019

Wohnort: Mainz

Hobbys: Fotografieren

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 18. Oktober 2019, 11:01

Bei links ist helle Mündungslippe. Siehe Fotos.
»NikiP« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20180914_173330.1.jpg
  • IMG_20180914_173417.1.jpg

  • »wolf« ist männlich

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 18. Oktober 2019, 12:19

Juhu NikiP,
die Mündungsfärbung ist leider nur bei ausgewachsenen Cepaea ein (recht guter) Hinweis auf die Art. Bei Jungtieren (wie auf den Fotos in Deinem letzten post) ist die Mündungslippe ja noch gar nicht ausgebildet, sondern man sieht naheliegenderweise nur den Wachstumsrand, und der ist bei allen Cepaea-Arten immer hell. Das sagt also nichts darüber aus, wie die Mündungslippe später mal gefärbt sein wird. Daher ist eine (halbwegs) sichere Artbestimmung nur bei adulten Exemplaren möglich - hier haben wir aber ein Jungtier.
Liebe Grüße: wolf

  • »NikiP« ist weiblich
  • »NikiP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 30. September 2019

Wohnort: Mainz

Hobbys: Fotografieren

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 19. Oktober 2019, 08:27

Vielen Dank.
Wie kann man adulten Examplar erkennen?

  • »wolf« ist männlich

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 30. Mai 2014

Wohnort: Niedersachsen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 19. Oktober 2019, 10:59

Hi NikiP,
junge (= juvenile) Exemplare haben einen scharfen, dünnen Mundsaum (= Wachstumsrand), erwachsene Tiere eine verdickte Mündung, also eine verstärkte "Mündungslippe", leicht nach außen gebogen. Du siehst den Unterschied sehr schön bei Deinen Exemplaren.
Grüßli: wolf

  • »NikiP« ist weiblich
  • »NikiP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 30. September 2019

Wohnort: Mainz

Hobbys: Fotografieren

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 19. Oktober 2019, 19:12

Alles Klar, danke.