Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Stefan May« ist männlich
  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 22. November 2019, 12:03

Gemeine Heidelibelle? --> Bestätigt

Hallo zusammen,
diese Heidelibelle habe ich am 08.09.19 an der Eider südlich von Kiel fotografiert. Ist es die Gemeine Heidelibelle?
»Stefan May« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1330600_Gemeine Heidelibelle.jpg
Beste Grüße

Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan May« (26. November 2019, 14:10)


  • »Horst Schlüter« ist männlich

Beiträge: 7 344

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. November 2019, 22:33

Hallo Stefan,
ich denke, an Hand dieses Bildes kann man nicht sicher erkennen, ob es sich um die Gemeine oder die Große Heidelibelle handelt. Aber vielleicht straft mich Kathrin Lügen.

Es grüßt
Horst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (25. November 2019, 21:22)


3

Montag, 25. November 2019, 09:31

Hallo Stefan,

nach meinem Dafürhalten ist eine schwarze "Träne" zwischen Auge und "Nase" (=Stirn) erkennbar. Die seitliche Brust scheint relativ einfarbig braun zu sein und der Hinterleib ist nicht einheitlich breit. Diese Merkmale sprechen alle für die Gemeine Heidelibelle / Sympetrum vulgatum.

Gruß, Jan

P.S.: In diesem Fall wäre es ideal, wenn man das Gesicht von der Seite fotografiert, dann kann man normalerweise gut erkennen, ob eine Träne vorhanden ist oder nicht.

  • »Horst Schlüter« ist männlich

Beiträge: 7 344

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

Hobbys: Ornithologie

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. November 2019, 21:23

Hallo Jan,
das mit der Träne hätte ich so nicht sicher erkannt, deshalb auch meine aussage, aber ich finde es klasse, daß Du weitere gute Merkmale aufgezählt hast.

Es grüßt dankend
Horst

  • »Stefan May« ist männlich
  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 26. November 2019, 12:41

ideal, wenn man das Gesicht von der Seite fotografiert
So etwa?
»Stefan May« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1330601_i.jpg
Beste Grüße

Stefan

6

Dienstag, 26. November 2019, 13:56

So etwa?
Ja, genau. Wobei hier das Licht nicht ganz so günstig ist. Das Problem habe ich auch oft, v.a. im Herbst, wenn der Schatten genau auf die entscheidende Stelle im Gesicht fällt. Da wäre dann ein Blitz optimal.

  • »Stefan May« ist männlich
  • »Stefan May« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 552

Registrierungsdatum: 5. März 2018

Wohnort: Molfsee (bei Kiel), Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 26. November 2019, 14:09

Okay, dann danke ich euch beiden für die Erklärungen und die Bestimmung. Ich finde es auch sehr gut, wenn das Bestimmte von Zeit zu Zeit mal erläutert wird, damit man selbst wieder ein bisschen lernt.
Beste Grüße

Stefan