Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 10. Januar 2020, 18:11

Welche Trichoptera sp.? --> Rhyacophila sp.

Hallo zusammen,

ich komme hier bis zu den Köcherfliegen - ist mehr drin?

Funddaten: Österreich, Kärnten, Obernarrach, am Licht, 12.08.10

LG und Dank,
Christoph
»Christoph« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0228.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christoph« (11. Januar 2020, 14:08)


  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 180

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. Januar 2020, 18:50

Rhyacophilidae: Rhyacophila sp.

Hallo Christoph,

bei Deinem Tier kann man am Vorderbein 3 Sporne erkennen, am mittleren Bein 4 - da die Spornzahl bei aufeinanderfolgenden Beinpaaren nicht niedriger wird, macht das insgesamt eine Spornformel von 3-4-4. Zusammen mit den Ocellen, die man deutlich erkennen kann, kämen wir daher zur Familie Rhyacophilidae mit der einzigen namensgebenden Gattung Rhyacophila :). Edit: Die Arten der Gattung haben oft dunkel geringelte Antennen wie das auch bei den Hydropsychidae vorkommt, allerdings sind die Flügel von Rhyacophila meistens deutlich spitzer zulaufend. Hydropsychidae haben außerdem eine andere Spornformel (2-4-4) und keine Ocellen.

Alles Liebe, Kathrin

3

Samstag, 11. Januar 2020, 14:10

Liebe Kathrin,

vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Rückmeldung! Bei zukünftigen Funden werde ich darauf achten - es befinden sich sicherlich auch noch zahlreiche Rhyacophilidae in meinem Archiv, die auf eine Bestimmung warten :) Ich vermute einmal innerhalb der Gattung ist eine Artbestimmung ohne Mikroskop meist nicht möglich, oder?

LG Christoph

  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 180

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 11. Januar 2020, 15:32

Lieber Christoph,

Ich vermute einmal innerhalb der Gattung ist eine Artbestimmung ohne Mikroskop meist nicht möglich, oder?

Ja, so ist es. Das ist leider auch die Regel bei Köcherfliegen :).

Ein Bild von der Unterseite kann manchmal weiterführen und wäre ansonsten für die Ermittlung der Spornzahlen hilfreich - nur so als Info, falls Du auch Glasröhrchen bei Exkursionen mitführst ^^.

Alles Liebe, Kathrin

5

Sonntag, 12. Januar 2020, 16:46

Salute Kathrin,

ja prima - danke für den wichtigen Hinweis. Also zumindest wenn sie zu mir nach Hause ans Licht kommen, kann ich das mal machen! Ansonsten habe ich alles Mögliche auf Exkursionen dabei - auch Bechergläser mit transparentem Boden - aber die taugen vermutlich nicht um durch zu fotografieren :)

Lieben Gruß,
Christoph