Du bist nicht angemeldet.

  • »Peter Kirsch« ist männlich
  • »Peter Kirsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 6. Februar 2020

Wohnort: Berlin

Hobbys: Naturbeobachtung, Fotografie

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. März 2020, 00:19

Colletes cunicularius (15.04.2019) --> Osmia bicornis

Hallo zusammen,
ist das auch eine Colletes cunicularius oder gehört diese Biene eher zur Gattung Andrena. Fundort war eine Kleingartenanlage in Berlin-Karlshorst. Die Größe war ca. 10 mm. Die Biene interessierte sich sehr für eine Wildbienennisthilfe, was ich bei einer Frühlingsseidenbiene nicht erwartet habe. Auch von der Flugzeit scheint mir das schon spät zu sein.
Vielen Dank für die Bemühungen.
»Peter Kirsch« hat folgende Bilder angehängt:
  • _MG_1109_1c1.jpg
  • _MG_1110_1c1.jpg
  • _MG_1112_1c1.jpg
  • _MG_1115_1c1.jpg
  • _MG_1117_1c1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter Kirsch« (24. März 2020, 22:58)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 74 122

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. März 2020, 01:23

Hallo Peter,

ist das auch eine Colletes cunicularius oder gehört diese Biene eher zur Gattung Andrena.

weder, noch. Das ist ein Osmia bicornis-Männchen (Rostrote Mauerbiene).

Zitat

Die Biene interessierte sich sehr für eine Wildbienennisthilfe, was ich bei einer Frühlingsseidenbiene nicht erwartet habe.

Würde man auch von einer Andrena nicht erwarten. Die brüten ebenso im Boden.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Peter Kirsch« ist männlich
  • »Peter Kirsch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 6. Februar 2020

Wohnort: Berlin

Hobbys: Naturbeobachtung, Fotografie

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. März 2020, 23:00

Hallo Jürgen,
danke für die ID. Wildbienen sind wirklich schwer zu erfassen, wenigstens für mich. Ich hoffe, dass ich das irgendwann noch einmal besser hinkriege.
Grüße Peter.