Du bist nicht angemeldet.

  • »udo-walter« ist männlich
  • »udo-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Registrierungsdatum: 7. Januar 2015

Wohnort: Saarland, Beckingen

Hobbys: Fotografieren von Insekten

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 27. Juni 2020, 22:23

Schwingfliege? --> Geomyza tripunctata (Opomyzidae)

Hallo zusammen, Bild vom 27.06.2020, kleine könnte eine Schwingfliege sein, ca 3,6mm lang. Vielen Dank.
»udo-walter« hat folgende Bilder angehängt:
  • P6270029_3,6mm.JPG
  • P6270031.JPG
  • P6270034.JPG
  • P6270036.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »udo-walter« (27. Juni 2020, 23:44)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 387

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. Juni 2020, 23:35

Hallo Udo-Walter,

das ist Geomyza tripunctata aus der Familie Opomyzidae (Gras- oder Wiesenfliegen). Die Sepsidae (Schwingfliegen) haben niemals mehr als einen Fleck pro Flügel.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »udo-walter« ist männlich
  • »udo-walter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 334

Registrierungsdatum: 7. Januar 2015

Wohnort: Saarland, Beckingen

Hobbys: Fotografieren von Insekten

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 27. Juni 2020, 23:40

Danke Jürgen, ihre Flügelbewegungen waren ähnlich der Schwingfliege, deshalb dachte ich, es ist eine. Aber wieder was gelernt.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 387

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Juni 2020, 02:13

Hallo Udo-Walter,

ihre Flügelbewegungen waren ähnlich der Schwingfliege, deshalb dachte ich, es ist eine.

das ist typisch für Fliegen aus den unterschiedlichsten Familien. Wenn sie auffällig gemusterte Flügel haben, wedeln die Männchen oft damit. Die Flügel haben Signalwirkung (nicht nur) bei der Balz,


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 387

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Juli 2020, 21:01

Hallo nochmal,

hier ein Beispiel einer Fliege mit demselben Vehalten. Sieht aus wie eine Makroversion einer Sepsis (6 mm), gehört aber in eine ganz andere Familie: Seioptera vibrans (Schmuckfliegen, Ulidiidae). Die Aufnahmen sind von vorgestern an einer Hecke am Bach. Siehe auch hier: Schwingfliege (25.06.2020)? --> Seioptera vibrans (Ulidiidae)

Dazu noch ein kleines Filmchen (nicht besonders, aber ich hatte an diesen Thread gedacht, darum hatte ich das probiert):
https://insektenfotos.de/pic/2020/06/29/…rans_M_Balz.MP4

 
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Seioptera_vibrans_M1.jpg
  • Seioptera_vibrans_M2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=