Du bist nicht angemeldet.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 108

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. Juli 2020, 19:13

Asilidae - Tolmerus atricapillus? --> Machimus cf. intermedius

Hallo,

heute habe ich meine erste diesjährige Raubfliege erwischt. Ist es die Genannte?

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1650596.jpeg
  • P1650598.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (3. August 2020, 11:09)


  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 108

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Juli 2020, 09:43

Darf ich noch mal nachfragen, nachdem meine andere Raubfliege bestimmt wurde?

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Juli 2020, 10:55

Die Gattung scheint mir richtig ... :whistling:

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 108

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Juli 2020, 13:58

Hallo, wollte nachfragen, ob wer meine Vermutung bestätigen mag?

Nichts für ungut
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

5

Dienstag, 28. Juli 2020, 18:14

Nee, das ist keine T. atricapillus. Dein Weibchen hat ja offenbar vollständig schwarze Beine. Und auch vorwiegend schwarze Beborstung. Sieht aus wie Machimus intermedius, aber im Garten? Ist eher ne anspruchsvolle Art trockenwarmer, strukturreicher Biotopkomplexe aus Trockenrasen und lichten Wäldern/Gehölzen. Ohne Foto von der Seite bleibt da doch noch eine gewisse Unsicherheit.
_____________________________________

Atlas der Raubfliegen Deutschlands
www.asilidae.de

Das Standardwerk über die Asiliden in Deutschland:
Die Raubfliegen Deutschlands

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 108

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Juli 2020, 18:49

Hallo Danny,

interessant, aber ich will mal erklären, wie es in unserem Garten aussieht: Trocken ist es allerdings, was aber wohl nicht einem Trockenrasen gleichkommt, auch wenn wir in unseren 500 qm auch Grasflächen nicht mähen. Überhaupt kann man unseren Garten als naturnah bezeichnen mit etlichen Büschen, Obstbäumchen und einer riesigen Trauerweide unmittelbar auf dem Nachbargrundstück. Die Raubfliege saß auf einer verblühten Taglilienblüte.

Leider habe ich nur Bilder aus diesen beiden Positionen gemacht, bevor sich die Fliege wieder aus dem Staub machte.

Also was bleibt da? Wäre eine andere Art denkbar? Wie soll ich also das Ganze verbuchen?

Auf jeden Fall danke ich dir für deine Einschätzung.

Grüße
Chris
PS.: Übrigens hat jemand - mit cf. versehen - die von dir Genanntein Kelsterbach abgelichtet - keine 20 km von hier ebenfalls am Main liegend
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 108

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 1. August 2020, 18:47

Hallo Danny,


meinst du, ich kann es dann mit cf. versehen?, also Machimus cf. intermedius?


Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.