Du bist nicht angemeldet.

  • »Mario Finkel« ist männlich
  • »Mario Finkel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Handewitt bei Flensburg (SH), zur Zeit allerdings Kiel (SH)

Hobbys: Schmetterlingsfotografie, Ornithologie, Insekten

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. August 2020, 15:03

Epeolus variegatus an Insektenhotel? --> bestätigt!

Hallo zusammen,
dieses hübsche Tier fand ich heute an dem Insektenhotel meiner Eltern!

Es erinnert mich von der Zeichnung her etwas an die Nomada-Arten, die ich allerdings eher aus dem Frühjahr kenne.
Kann mir jemand sagen, um was es sich handelt?

Vielen Dank und viele Grüße,
Mario
Funddaten:
Deutschland, Schleswig-Holstein, Kreis Schleswig-Flensburg, Handewitt, Garten, am Insektenhotel, 17. August 2020 (Foto: Mario Finkel)
»Mario Finkel« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC03282 xxx_17-08-20_Handewitt Garten.jpg
  • DSC03286 xxx_17-08-20_Handewitt Garten.jpg
  • DSC03295 xxx_17-08-20_Handewitt Garten.jpg
  • DSC03319 xxx_17-08-20_Handewitt Garten.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mario Finkel« (20. August 2020, 14:13)


  • »Mario Finkel« ist männlich
  • »Mario Finkel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Handewitt bei Flensburg (SH), zur Zeit allerdings Kiel (SH)

Hobbys: Schmetterlingsfotografie, Ornithologie, Insekten

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. August 2020, 20:08

Moin zusammen,
inzwischen bin ich vielleicht fündig geworden! :)
Meiner Meinung nach könnte es sich um Epeolus variegatus handeln!Diese Kuckucksbiene legt ihre Eier wohl in die Nester von Colletes-Arten. Das würde ja zum Insektenhotel passen.
Was sagt ihr dazu?
Viele Grüße,
Mario

  • »Jann Wübbenhorst« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 18. August 2020, 10:41

Ja, das passt.
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Mario Finkel« ist männlich
  • »Mario Finkel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Handewitt bei Flensburg (SH), zur Zeit allerdings Kiel (SH)

Hobbys: Schmetterlingsfotografie, Ornithologie, Insekten

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. August 2020, 14:12

Vielen Dank für die Bestätigung, Jann! :)
Viele Grüße,
Mario

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 192

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. August 2020, 17:14

Hallo miteinander,

Diese Kuckucksbiene legt ihre Eier wohl in die Nester von Colletes-Arten. Das würde ja zum Insektenhotel passen.

hmmm... Nisten nicht alle Colletes-Arten in selbstgegrabenen Erdröhren, oder habe ich da was übersehen?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jann Wübbenhorst« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. August 2020, 18:21

Nisten nicht alle Colletes-Arten in selbstgegrabenen Erdröhren, oder habe ich da was übersehen?


Schon richtig. Im Gegensatz zu den meisten anderen Arten nistet Colletes daviesanus aber immer in senkrechten Strukturen, in Steilwänden und Abbrüchen, in lehmvverfugten Mauern, Lehm- und sandsteinwänden und in Nisthilfen mit Lehm. Gelegentlich besiedelt sie auch Nistziegel und verzichtet dann darauf, die Röhre selbst zu graben. Es ist daher die einzige Art, die an Nisthilfen auftritt, und daher vermutlich auch in diesem Fall der Wirt.
Anbei ein aktuelles Foto von einer meiner Nisthilfen mit Colletes daviesanus. Man erkennt den etwas zurückversetzten, cellophanartigen Nestverschluss. Entsprechend tritt bei mir im Garten auch Epeolus variegatus auf, wobei hier auch Colletes fodiens als Wirt in Frage kommt, die ebenfalls im Garten unterwegs ist und vmtl. auch nistet.
»Jann Wübbenhorst« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20200815_13395k.jpg
  • 20200817_14021k.jpg
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 192

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. August 2020, 18:28

Hallo Jann,

danke für die Erläuterungen. Im Wikipedia-Artikel zur Gattung Colletes hatte ich gelesen, daß C. daviesanus zwar in senkrechten Strukturen wie Steilwänden und Mauerwerk nistet, ihre Brutröhren aber immer selbst anlegt.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Mario Finkel« ist männlich
  • »Mario Finkel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 449

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Handewitt bei Flensburg (SH), zur Zeit allerdings Kiel (SH)

Hobbys: Schmetterlingsfotografie, Ornithologie, Insekten

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. August 2020, 21:28

Hallo Jürgen und Jann,

spannende Diskussion!

Ich habe leider keine Fotos von den weiteren Wildbienen an der Nisthilfe gemacht, kann also nicht mit Sicherheit sagen, dass Colletes daviesanus dabei war. In dem Insektenhotel gibt es aber unter Anderem auch eine Lehmwand (allerdings mit vorgefertigten Löchern) an der zumindest ähnliche Bienen aktiv waren ;) Und sollte der zurückgesetzte Verschluss der Röhre, der so aussieht wie Folie, arttypisch sein, dann wäre C. daviesanus auf jeden Fall dabei! Genau solch einen Verschluss habe ich nämlich in einer Röhre bemerkt!

Viele Grüße,
Mario