Du bist nicht angemeldet.

  • »Gagamba« ist männlich
  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. August 2020, 22:16

Drama am Nußbaum --> Hybos cf. culiciformis mit Psocoptera

Hallo,
man verzeihe die theatralische Aufmachung: diese beiden (Täter und Opfer?) habe ich am 4.8.2020 hier fotografiert. Die Szene spielt auf dem Blatt eines Walnußbaumes,
weshalb ich das Opfer zunächst für die Walnuß-Obstfliege hielt, aber die Flügelzeichnung scheint mir doch nicht so recht zu passen.
Die Täterin (? wegen der Größe des 'Opfers' kann es sich auch um einen Aasfresser handeln) scheint mir eine Habichtsfliege (Dioctria, vielleicht D.hyalipennis) zu sein.
Wer weiß mehr?
Danke: Siegfried
»Gagamba« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_4897.JPG
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 265

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. August 2020, 05:45

Hallo Siegfried,

Zitat

weshalb ich das Opfer zunächst für die Walnuß-Obstfliege hielt, aber die Flügelzeichnung scheint mir doch nicht so recht zu passen.

das Opfer ist kein Zweiflügler, sondern eine Rindenlaus (Psocoptera). Könnte Graphopsocus cruciatus sein, aber 100%ig ist das nicht zu erkennen.

Zitat

Die Täterin (? wegen der Größe des 'Opfers' kann es sich auch um einen Aasfresser handeln) scheint mir eine Habichtsfliege (Dioctria, vielleicht D.hyalipennis) zu sein.

Andere Familie: Hybotidae (auch räuberisch). Sieht nach einem Hybos sp.-Weibchen aus, mit sämtlich schwarzen Beinen wohl die häufige H. culiciformis. Die können erstaunlich große Beute überwältigen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Gagamba« ist männlich
  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. August 2020, 10:29

Hallo, Danke!
bei den Zweiflüglern falle ich immer rein, aber die Psocoptere hätte ich als solche eigentlich erkennen können und sollen..
Gruß: Siegfried
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

  • »Gagamba« ist männlich
  • »Gagamba« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 672

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 29. August 2020, 15:42

Nachtrag

Hallo,
fast vergessen: ein paar Tage später sah ich an demselben Nußbaum eine Psocoptere, die zum Opfer aus dem post passt, siehe Foto.
Sieht sehr nach der angegeben Art aus: Graphopsocus cruciatus
Gruß: Siegfried
PS: das Foto liegt jetzt in der falschen Kategorie, sorry. Ich weiss nicht, ob oder wie man die eventuell verknüpfen kann?!
»Gagamba« hat folgendes Bild angehängt:
  • Graphopsocus cruciatus 2.jpg
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 265

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 29. August 2020, 20:00

Hallo Siegfried,

Sieht sehr nach der angegeben Art aus: Graphopsocus cruciatus

ja, das ist Graphopsocus cruciatus.

Zitat

PS: das Foto liegt jetzt in der falschen Kategorie, sorry.

Macht nichts, paßt doch in den Thread.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=