Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 21. Juli 2020, 16:23

Ameisensichelwanze? --> Leptoglossus occidentalis (Nymphe)

Hallo!

Bei im auf den Balkon krabbeln jetzt ständig diese merkwürdigen Insekten herum. Sie sind ungefähr 1-2cm lang.
Ich habe ein bisschen online recherchiert, und denke es kann eine Wanze sein, da es einen Rüssel hat. Das ähnlichste Bild, was ich gesehen habe, ist das von einer Ameisensichelwanze (Himacerus mirmicoides). Der Rüssel an den Insekten hier ist allerdings sehr lang. Man sieht auf den Bildern, dass er länger ist, als der ganze Körper.
Ich habe ein paar Kräuter und Zierpflanzen, aber ich finde die Viecher meistens einfach unterwegs auf dem Tisch oder auf dem Boden.
Ich wohne in Berlin.
Ich war einfach neugierig, aber denke auch an meine Pflanzen. Sollte ich mir sorgen um sie machen?
Danke!
»gvalladao« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-0475.JPG
  • IMG-0476.JPG
  • IMG-0477.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gvalladao« (21. Juli 2020, 18:30) aus folgendem Grund: Frage geklärt


  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Juli 2020, 17:11

Hallo,

das ist eine Nymphe der Amerikanischen Zapfenwanze (Leptoglossus occidentalis).
Sofern Du auf Deinem Balkon keine Nadelbäume züchtest, solltest Du mit denen keine Probleme haben. Ich vermute, vor Deinem Haus werden wohl Nadelbäume stehen, von denen sie kommen.

Viele Grüße
Jürgen

3

Dienstag, 21. Juli 2020, 19:12

Herzlichen Dank, Jürgen!
Ja, tatsächlich steht ein großer Kiefer direkt vor der Wohnung. Ich hoffe, sie beschädigen ihn nicht zu sehr. Er sieht nicht ganz so fit aus :S

  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Juli 2020, 20:41

Hallo,

Zitat

Er sieht nicht ganz so fit aus

das ist wohl eher eine Folge der letzten trockenen Sommer. Die Wanzen selbst saugen hauptsächlich an den Samen und Zapfen.

Viele Grüße
Jürgen

5

Montag, 31. August 2020, 18:02

Weiteres Entwicklungsstadium?

Ist das jetzt ein weiteres Entwicklungsstadium derselben Wanze? Die sind jetzt ab und zu bei mir zu finden. Sind auch wesentlich kleiner als die Nymphen auf den früheren Bildern, etwas weniger als 1cm lang.
»gvalladao« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-0632.JPG

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 265

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 31. August 2020, 18:50

Ist das jetzt ein weiteres Entwicklungsstadium derselben Wanze?

Nein, das ist eine ausgewachsene Bodenwanze (Lygaeoidea). Welche genau, müßte jemand anderes sagen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





7

Montag, 31. August 2020, 20:01

Auf jeden Fall eine Arocatus spec. Stehen bei euch Platanen in der Nähe?

Liebe Grüße,
Lukas