Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Gabriele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 214

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2010

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. September 2020, 15:28

Gelbfrüchtige Schwefelflechte (Psilolechia lucida)? --> Psilolecha cf. lucida

Hallo,
Ich habe im Internet nichts Passenderes für die "gelben Felsen" gefunden. Vielleicht lande ich ja mal einen Glückstreffer (auch wenn ich es nicht wirklich glaube). Beeindruckend war die gelbe Felswand auf jeden Fall.
Danke für eure Hilfe und lG Gabriele
Österreich, Niederösterreich, Waldviertel, Arbesbach, 8. September 2020
»Gabriele« hat folgende Bilder angehängt:
  • Psilolechia lucida .jpg
  • Psilolechia lucida Gelbfrüchtige Schwefelflechte .jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabriele« (18. September 2020, 19:18)


  • »Dennis« ist männlich

Beiträge: 3 093

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. September 2020, 18:33

Hallo Gabriele!

Also rein nach Bildersuche im Internet würde ich für Psilolechia lucida zustimmen.
Es gibt viele solcher Krustenflechten. Bei Flechten generell (wie auch bei anderen Pilzen) sind Nahaufnahmen hilfreich: Vom Rand, vom Aufbau des Lagers (also der Flechtenkörper bzw. hier wäre es das Pulver am Felsen) und (falls vorhanden) Fruchtkörpern.

Zur Bestimmung kann ich dir das Buch "Flechten einfach bestimmen" empfehlen. Mit Bestimmungsschlüsseln für die häufigsten Arten. Da wird aber nicht alles abgedeckt.
Mit dem Schlüssel komme ich nicht zur Art, es endet bei den Fruchtkörpern, welche hier nicht vorhanden sind.
Jedenfalls steht hier eine Verwechslungsart: P.lucida hat einen Grünton oder ist zitronengelb, das Lager ist fein pulvrig. Die andere Art ist intensiv goldgelb mit etwas dickerem Lager. Dann gibts da noch eine Verwechslung mit einer weiteren Art, bei Sterilität, da brauchts dann eine mikroskopische oder chemische Untersuchung.
Deine Flechte ordne ich eher P.lucida zu, weil die ist gelbgrünlich.

Sofern es die richtige Gattung ist, meine ich Psilolecha cf. lucida. Könnte aber auch eine ähnliche Flechte sein. Und was die Bestimmung von Flechten und anderen Pilzen anbelangt - ich halte mich da lieber zurück. Die Bestimmung ist mir trotz Literatur und Internetsuche oft ein Graus. Obwohl ich sie trotzdem gerne fotografiere.
Vielleicht meldet sich noch jemand der sich gut auskennt, die können durch Erfahrung oft anhand vom Habitus schon mehr eingrenzen.

Hier noch der Link, falls du Interesse an dem Buch hast:
https://www.amazon.de/Flechten-einfach-b…00445929&sr=8-1
Nebenbei: Aus der gleichen Reihe gibts so ein Bestimmungsbuch mit Schlüsseln für Moose, das ist auch klasse.

Die Verwechslungsarten auf 123Pilzsuche.de können (zumindest anhand der Bilder) gut von der genannten Art unterschieden werden.
https://www.123pilzsuche.de/daten/detail…efelflechte.htm

Grüße,
Dennis

  • »Gabriele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 214

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2010

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 18. September 2020, 19:18

Hallo Dennis,
Besten Dank für deine ausführliche Antwort. Ich freue mich, dass ich ohne viel Vorkenntnis in die richtige Richtung gegangen bin.
Grundsätzlich interessieren mich alle Naturphänomene und Tierchen - aber vertiefen kann ich mich leider nicht in alles. Deshalb bin ich froh, dass du mir für diese Flechte deine Experten-Einschätzung gegeben hast.
Liebe Grüße
Gabriele

  • »Dennis« ist männlich

Beiträge: 3 093

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 19. September 2020, 12:36

Deshalb bin ich froh, dass du mir für diese Flechte deine Experten-Einschätzung gegeben hast.


Danke Gabriele, aber wenn ich irgendwo ein Experte bin, dann sicher nicht bei Pilzen. :nö:

Grüße,
Dennis

  • »Gabriele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 214

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2010

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 19. September 2020, 14:06

Hallo Dennis,
Experte im weitesten Sinn ;) .
LG
Gabriele