Du bist nicht angemeldet.

  • »Thomas M.« ist männlich
  • »Thomas M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

Hobbys: Pflanzen, Pilze, Schleimpilze, Insekten - und all das auch fotografisch dokumentieren

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Oktober 2020, 20:06

Eulenfalter, 09. + 11.10.2020: Photedes minima? --> Amphipyra pyramidea

Hallo allerseits,

hier eine Eule, die sich vermutlich ein Winterquartier gesucht hat. Sie saß im Brennholzstapel (Bilder 1 + 2 vom 9. Oktober 2020), aber damit ich sie nicht aus Versehen mit verheize, habe ich sie an eine andere Stelle verfrachtet. Das dritte Bild stammt daher zwar aus dem gleichen Verschlag, ist aber 2 Tage später aufgenommen (11.Oktober); ich gehe mal davon aus, daß es sich um dasselbe Exemplar handelt.
Ausnahmsweise habe ich die Größe mal nicht geschätzt, sondern in echt gemessen: Von Kopf bis Flügelspitze mißt das Tierchen 28 mm.
Fundort: Runkel (Hessen), ca. 30 Meter vom Lahnstrand entfernt; Umgebung: Gärten, Wiesen, viel Gebüsch.

Ich tippe mal auf Photedes minima, bin mir aber alles andere als sicher.
Deshalb bitte ich mal wieder um ein paar prüfende Blicke.

Besten Dank und viele Grüße,
Thomas
»Thomas M.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3620b.jpg
  • IMGP3631b.jpg
  • IMGP3651b.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas M.« (11. Oktober 2020, 22:45)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 485

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Oktober 2020, 20:32

Hallo Thomas,

für mich ist das eine reichlich abgeflogene Amphipyra pyramidea (vgl. unten). Für Photedes minima (Spw. 20-25 mm) wäre der Falter auch viel zu groß. Warum also etwas "Exotisches" wie die Kleine Sumpfgraseule vermuten (habe ich noch nie gefunden), wenn etwas Häufiges (ich hatte die dieses Jahr sogar schon im Schlafzimmer; einer der häufigsten Gäste am Köder ist sie sowieso) wie die Pyramideneule paßt?
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Amphipyra_pyramidea_1.jpg
  • Amphipyra_pyramidea_2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Thomas M.« ist männlich
  • »Thomas M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

Hobbys: Pflanzen, Pilze, Schleimpilze, Insekten - und all das auch fotografisch dokumentieren

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Oktober 2020, 22:45

Hallo Jürgen,
Warum also etwas "Exotisches" wie die Kleine Sumpfgraseule vermuten
weil es bei weitem nicht die erste "exotische" Art ist, die ich dort gefunden habe.

Und Amphipyra pyramidea kannte ich bisher nur als Raupe.

Das mit der Größe ist natürlich ein schlagkräftiges Argument. Da hab ich nicht richtig hingesehen.
Daß das Viech völlig abgeflogen ist, hatte ich auch gesehen. Das war ja der Grund, warum ich hier nachgefragt habe. Ich hab eben weiter nix gefunden, was zu meinen Bildern paßt.

Danke fürs Nachsehen und viele Grüße,
Thomas

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 485

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Oktober 2020, 23:07

Hallo Thomas,

Und Amphipyra pyramidea kannte ich bisher nur als Raupe.

oh, dann mußt du mal im Spätsommer Köder auslegen (Matschbananen in Astgabelung o.ä., gerne auch mit Rotwein/Zucker übergossen), dann wirst du sie nachts mit der Taschenlampe massenhaft daran finden. Kein anderer Falter ist so häufig an meinen Ködern. Ich gehe stark davon aus, daß sich die Raupen direkt darüber an der großen Hainbuche sattfressen. Zumindest habe ich einzelne auch schon daran gefunden. Aber nichts im Vergleich zu den Mengen an Faltern... Die Fotos können das gar nicht richtig wiedergeben, höchstens einen Ausschnitt.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Amphipyra_pyramidea_Ansammlung_1.jpg
  • Amphipyra_pyramidea_Ansammlung_2.jpg
  • Amphipyra_pyramidea_Ansammlung_3.jpg
  • Amphipyra_pyramidea_Ansammlung_4.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=