Du bist nicht angemeldet.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 921

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. Oktober 2020, 18:03

Meligramma sp.? --> Epistrophe cf. melanostoma und ?

Hallo,
die Schwebfliege auf den ersten beiden Fotos (gesehen am 1. Juli an einem Badesee bei Wien, ca. 10mm) halte ich für Meligramma cincta (vormals Fagisyrphus cinctus).
Die Schwebfliege auf den Fotos 3-5 (gesehen am 26. Juni in der Obersteiermark; ca. 8mm)sieht ähnlich aus, hat aber komplett schwarze Hinterbeine und ist daher offensichtlich eine andere Art. Im Netz konnte ich keine Meligramma sp. mit so komplett schwarzen Hinterbeinen finden. War ich auf falschen Dampfer?
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Syrphidae 10mm Seeschlacht200701 (1).jpg
  • Syrphidae 10mm Seeschlacht200701 (4).jpg
  • Syrphidae 8mm schwarze Hinterbeine Rohrbach200626  (1).jpg
  • Syrphidae 8mm schwarze Hinterbeine Rohrbach200626  (2).jpg
  • Syrphidae 8mm schwarze Hinterbeine Rohrbach200626  (4).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (13. Oktober 2020, 00:36)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 508

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Oktober 2020, 19:48

Hallo Konrad,

ca. 10mm) halte ich für Meligramma cincta (vormals Fagisyrphus cinctus).

hmmm..., bei Meligramma cincta sind die beiden Keilflecken eigentlich kleiner und stark zugespitzt (s.u.). Da die Art hier diesen Sommer häufig war, kann ich auch sagen, daß die klein und zierlich ist. Eher 5-6 als 10 mm. Was es denn nun stattdessen sein könnte, ist mir aber nicht klar. Vielleicht diesmal doch eine Epistrophe?

Bei der zweiten Fliege mußte ich spontan mal wieder an Syrphus denken, aber komplett dunkle Hinterbeine hat nur S. nitidifrons, doch über diese Art weiß ich sonst so gut wie nichts, nur daß sie 7-10 mm messen soll.

Wäre besser, zu beiden würde sich noch jemand anderes melden.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Meligramma cincta f.01.jpg
  • Meligramma cincta f.02.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jann Wübbenhorst« ist männlich

Beiträge: 1 005

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. Oktober 2020, 20:53

1 und 2 ist eine Epistrophe, ich vermute Epistrophe melanostoma.

Bei der zweiten bin ich etwas ratlos. M.E. am ehesten eine Parasyrphus, aber ich finde keine Art dieses Aussehens in der Gattung. Nun gehört Wien weder zu Schweden, noch zu Großbritannien, den Niederlanden oder Belgien, und auch nicht zu Nordwest-Europa, und auf diese Gebiete beziehen sich die mir verfügbaren Bestimmungswerke. Soll heißen - keine Ahnung, was da in den Ostalpen bzw. der Pannonischen Tiefebene noch so rumfliegt... :whistling:
Leider sind die Fotos etwas unscharf, und es fehlt die Frontperspektive (dunkler Gesichtsstreifen?)
Viele Grüße,
Jann

- Alle Fotos sind, wenn nicht anders angegeben, im Landkreis Lüneburg im östlichen Niedersachsen aufgenommen (MTB 2730). -

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 508

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 12. Oktober 2020, 21:34

Moins,

1 und 2 ist eine Epistrophe, ich vermute Epistrophe melanostoma.

zur der würde ich - wenn Episthophe - auch am ehesten tendieren.

Bei der zweiten bin ich etwas ratlos. M.E. am ehesten eine Parasyrphus, aber ich finde keine Art dieses Aussehens in der Gattung.

An Parasyrphus hatte ich ebenfalls gedacht, das aber wieder aus demselben Grund verworfen: ich fand keine passende Art.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 921

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Oktober 2020, 00:35

Hallo Jürgen, hallo Jann,
herzlichen Dank Euch beiden. Leider habe ich keine weiteren Fotos, die mehr Klarheit bringen könnten.Vielleicht meldet sich ja noch Expertenschaft aus dem ostalpinen Raum...
Beste Grüße,
Konrad