Du bist nicht angemeldet.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 189

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Oktober 2020, 22:28

Fliegen vom 11.10.2020

Hallo,
heute (11.10.2020) das erste Mal seit langem wieder etwas mehr Tiere gefunden und fotografiert. Manche konnte ich bestimmen, glaube ich, bei anderen bin ich mir unsicher bzw. weiß nicht ob das weitere/andere Arten sind:

1) Faulfliege Calliopum aeneum/simillimum — Lauxaniidae
2) Coenosia tigrina — Muscidae ? (Der Fleck oben am Rücken irritiert mich)
3) die gleiche Art? keine Flecken
4) weiß ich nicht, war etwas kleiner als die anderen, hat ganz schwarze Beine
5) + 6) ???

Und, weil ich gerade so schön dabei bin, als
7) eine Schwebfliege - Matte Schwarzkopfschwebfliege (Melanostoma scalare) ♂?

Mal sehen, wo ich wenigstens halbwegs richtig liege...

Grüße
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1700857.jpeg
  • P1700927.jpeg
  • P1700869.jpeg
  • P1700924.jpeg
  • P1700890.jpeg
  • P1700884.jpeg
  • P1700882.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (14. Oktober 2020, 14:21)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 473

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Oktober 2020, 22:52

Hallo Chris,

1) Faulfliege Calliopum aeneum/simillimum — Lauxaniidae

richtig.

Zitat

2) Coenosia tigrina — Muscidae ? (Der Fleck oben am Rücken irritiert mich)

Der Fleck ist nur was Abgescheuertes. Aber nun müssen doch nicht alle Fliegen Coenosia tigrina sein. :rolleyes: Die war doch sicher auch deutlich größer (8-9 mm): Phaonia tuguriorum (Weibchen, Muscidae).

Zitat

3) die gleiche Art? keine Flecken

Die wiederum müßte deutlich kleiner gewesen sein (3,5-4,5 mm). Ich denke, eine der grazilen Coenosia-Arten (Weibchen), wie etwa die auf den Fotos 1-4 unten. Ich habe aber auch noch zig Coenosia sp. zwecks Bestimmung auf Halde liegen.

Zitat

4) weiß ich nicht, war etwas kleiner als die anderen, hat ganz schwarze Beine

Die teils rötliche Stirn weist sie als eine Anthomyiidae aus. Von denen sind zur Zeit unzählige unterwegs. Die Weibchen sind meist noch nichtmal bis zur Gattung bestimmbar.

Zitat

5) + 6) ???

Wahrscheinlich ein Anthomyiidae-Weibchen ohne Rot auf der Stirn. Zumindest die Flügelhaltung spricht für eine Blumenfliege. Gegen eine Helina impuncta/depuncta, wie sie hier vorgestern auch zahlreich waren (s. letztes Foto unten), spricht nicht nur diese, sondern auch die zu dunklen Beine. Größe? (Anthomyiidae sind meist kleiner als die 7-8 mm messende Helina).

7) eine Schwebfliege - Matte Schwarzkopfschwebfliege (Melanostoma scalare) ♂?

Oder Platycheirus? Ich sehe zu wenig von der Form der Flecken. Auch scheinen mir diese sehr hell.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Coenosia attenuata 3.5mm f.01.jpg
  • Coenosia albicornis 3.5mm f.02.jpg
  • Coenosia rufipalpis 4.5mm f..jpg
  • Coenosia testacea m..jpg
  • Helina impuncta depuncta 7-8mm.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 189

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 12. Oktober 2020, 00:35

Vielen Dank,Jürgen, sehr aufschlussreich und hilfreich, da setz ich mich morgen gleich ran und sortiere :thumbsup:

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 189

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 12. Oktober 2020, 19:43

Hallo Jürgen, nun habe ich mich mal hingesetzt und alles genau durchgelesen.
Zunächst: Angesichts der Vielzahl der Fliegen hatte ich mir bezüglich der Größen alles nicht so genau gemerkt. Die von mir unter 5/6 abgelegte Fliege war aber eher 7-8 mm groß - von der habe ich auch noch etliche Fotos (aber so wie ich dich verstanden habe, nützen mehr Fotos auch nicht zur genaueren Bestimmung?)

Was die Schwebfliege betrifft, würde ich auch aus Erinnerung sagen, dass sie recht große gelbe Flecken hatte, da schicke ich hier noch mal ein (schlechtes) Foto mit, vielleicht hilft das, sonst kommt das Tier in den Kasten "unbestimmt".

Was bleibt? Unterm Strich eine für mich neue Art : Phaonia tuguriorum (Weibchen, Muscidae) Dafür danke ich ganz besonders :bravo:


Alles Gute
Chris
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1700876.jpeg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 473

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 12. Oktober 2020, 20:09

Hallo Chris,

Die von mir unter 5/6 abgelegte Fliege war aber eher 7-8 mm groß - von der habe ich auch noch etliche Fotos (aber so wie ich dich verstanden habe, nützen mehr Fotos auch nicht zur genaueren Bestimmung?)

bei der Größe könnte es doch eine Muscidae sein, und eine Nachfrage auf diptera.info könnte evtl. helfen.

Was die Schwebfliege betrifft, würde ich auch aus Erinnerung sagen, dass sie recht große gelbe Flecken hatte, da schicke ich hier noch mal ein (schlechtes) Foto mit, vielleicht hilft das, sonst kommt das Tier in den Kasten "unbestimmt".

Ich habe gerade nochmal in den "Veldgids Zweefvliegen" geschaut: nach dem Zeichnungsmuster könnte es doch ein Melanostoma-Männchen sein. Aber nicht scalare, bei der sind die Flecken kleiner, und der Hinterleib der Männchen ist schlanker und länger. Nach wie vor würde ich aber auch eine der vielen Platycheirus-Arten nicht ausschließen. Vielleicht könnte das Jann oder wer anders hier entscheiden.

Was bleibt? Unterm Strich eine für mich neue Art : Phaonia tuguriorum (Weibchen, Muscidae) Dafür danke ich ganz besonders

Oh, die Art kannst du gerade jetzt in der beginnenden kalten Jahreszeit noch öfter beobachten - an besonnten Hauswänden, Baumstämmen o.ä. Weil die Art adult überwintert und bei gutem Wetter auch zahlreich aktiv ist, hatte ich sie mal (als hier von einigen immer auch deutsche Namen gewünscht wurden) "Winterfliege" genannt. Man kann sie rund ums Jahr finden, doch im Winter zählt sie zu den am häufigsten anzutreffenden Fliegen (und Insekten überhaupt).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 12. Oktober 2020, 20:13

Jürgen, der Link zwischen roter Stirn und Anthomyiidae war mir bisher nicht bewusst, hätte gedacht es gäbe auch Muscidae mit solch einem Merkmal
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 473

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 12. Oktober 2020, 20:28

Hallo Lorin,

der Link zwischen roter Stirn und Anthomyiidae war mir bisher nicht bewusst, hätte gedacht es gäbe auch Muscidae mit solch einem Merkmal

nein, von den Muscoidea kommt eine rötliche Stirn nur bei den Anthomyiidae und den Scathophagidae vor, aber letztere lassen sich ja leicht durch andere Merkmale erkennen. Leider kommen auch bei den Anthomyiidae Arten ohne ohne dieses Merkmal vor. Der Umkehrschluß - keine rötliche Stirn = nicht Anthomyiidae - funktioniert also nicht.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 473

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 12. Oktober 2020, 21:39

Phaonia tuguriorum

Hallo nochmal,

Oh, die Art kannst du gerade jetzt in der beginnenden kalten Jahreszeit noch öfter beobachten

da ich gerade beim Auswerten meiner Fotos von letzter Woche bin: unten ein Männchen vom 03.10. nachts an der Wintergartenwand halb hinter Efeu.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phaonia_tuguriorum_M1.jpg
  • Phaonia_tuguriorum_M2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 189

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 12. Oktober 2020, 21:55

Danke noch mal, auch für euren Disput, Jürgen und Carnifex.

Und das mit Diptera werde ich probieren.

Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 473

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 12. Oktober 2020, 22:07

da ich gerade beim Auswerten meiner Fotos von letzter Woche bin: unten ein Männchen vom 03.10. nachts an der Wintergartenwand halb hinter Efeu.

Und wo ich immer noch dabei bin, hier auch noch ein Weibchen vom selben Tag am Licht.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Phaonia_tuguriorum_W1.jpg
  • Phaonia_tuguriorum_W2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 11. Juni 2015

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Oktober 2020, 14:23

Super, Jürgen. Das ist ja sehr praktisch (klar dass es andersrum nicht funktioniert).
Das sind so hilfreiche Hinweise, die man in Bestimmungsschlüsseln normalerweise nicht findet.
Liebe Grüße, Carnifex

---

Soweit nicht anders angegeben, stammt die Beobachtung aus der Wiener Innenstadt, max. 1 Woche vor dem Beitrag.Alle meine Beobachtungen sollte man auch auf >>iNaturalist finden - Korrekturen und Anmerkungen sind sehr willkommen

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 473

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Oktober 2020, 19:48

Hallo Lorin,

Das sind so hilfreiche Hinweise, die man in Bestimmungsschlüsseln normalerweise nicht findet.

nein, das sind halt keine "harten" Merkmale, weil sie andersrum nicht funktionieren. Aber zur Abgrenzung sind sie allemal hilfreich. Neben der Flügeläderung (speziell M-Ader) ist die Stirnfärbung gewöhnlich das erste, auf das ich schaue, wenn ich nicht sicher bin, ob Muscidae oder Anthomyiidae. Ist sie rot, kann ich von einer Blumenfliege ausgehen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Helga Becker« ist weiblich

Beiträge: 9 891

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 13:49


Hallo Chris,

"von heute" ist heute eigentlich nicht mehr aktuell.
Liebe Grüße, Helga

  • »C.Ortmeyer« ist männlich
  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 189

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 14:21

Na, wie wahr - setze das Datum ein

Grüße
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.