Du bist nicht angemeldet.

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 929

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 18:22

Welcher 5mm Falter? --> Argyresthia sp.

Hallo,
diesen nur etwa 5mm großen Falter habe ich am 27.9. auf dem Wiener Kahlenberg gesehen. Leider kann ich nicht mal die richtige Familie finden. Bitte um Rat.
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • 5mm falter K-Berg200927 (1).jpg
  • 5mm falter K-Berg200927 (2).jpg
  • 5mm falter K-Berg200927 (3).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (1. Oktober 2020, 22:53)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 76 545

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 18:33

Hallo Konrad,

die Familie ist Argyresthiidae (Knospenmotten), und es ist einer von denen ab hier: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Foto…rgyresthiinae_3
Aber frag mich nicht welcher. Hängt mit der Ausbildung/Kräftigkeit des Querbandes zusammen (bei dir leider ziemlich überbelichtet). Hier im Garten sehr häufig wegen der Kirschbäume ist Argyresthia pruniella (s.u.), aber ab und zu habe ich auch schon spinosella gefunden. Kommt halt drauf an, ob die Wirtspflanze in der Nähe ist. Die Falter entfernen sich selten weit von ihr.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Argyresthia_pruniella_1.jpg
  • Argyresthia_pruniella_2.jpg
  • Argyresthia_pruniella_3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 929

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 22:54

Hallo Jürgen,
sensationell! Das habe ich nicht zu hoffen gewagt. Es geht eben nichts über eine weitgestreute Erfahrung. Danke,
und beste Grüße,
Konrad

  • »zobel« ist männlich
  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 929

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Über mich:

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. Oktober 2020, 16:09

Hallo Jürgen,
wie es so oft ist: Kaum hat man erstmals eine Beobachtung gemacht, findet man bald wieder ein Exemplar davon. So fand ich gestern am Wiener Kahlenberg wieder eine Argyresthia sp. (5mm), wohl die selbe Art.
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Argyresthiidae - Argyresthia sp. 5mm K-Berg201015 (2).jpg
  • Argyresthiidae - Argyresthia sp. 5mm K-Berg201015 (3).jpg
  • Argyresthiidae - Argyresthia sp. 5mm K-Berg201015 (4).jpg