Du bist nicht angemeldet.

  • »Angelika und Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 984

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. Oktober 2020, 20:02

Weichwanze, Megacoelum infusum? --> bestätigt

Hallo zusammen,


wir haben diese 6-7mm große Wanze als Megacoelum infusum bestimmt,
das sollte passen, wir bitten um einen prüfenden Blick.


VG Angelika und Reimund


Funddaten: BRD, NRW, Recklinghausen, NSG Brandheide, 31. 8. 2020
»Angelika und Reimund Ley« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6976d.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angelika und Reimund Ley« (28. Oktober 2020, 19:49)


  • »Angelika und Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 984

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 24. Oktober 2020, 14:24

angehoben

Gregor Tymann

unregistriert

3

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 14:07

Hallo zusammen,

die von Euch vermutete Art lebt auf Laubbäumen, die sehr ähnliche M.beckeri auf Kiefern. Trennen lassen sich die beiden durch die Behaarung der Hinterschienen, die ich hier aber nicht so gut erkennen kann.
Stellt sich die Frage ob Kiefern in der Nähe waren, oder Ihr vielleicht noch ein anderes Bild habt, auf dem man mehr erkennen kann.

Schöne Grüße

Gregor

  • »Angelika und Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 984

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Über mich:

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 19:49

Hallo Gregor,



vielen Dank für Deine Antwort und die Erklärung zu den Unterschieden der Lebensräume der beiden ähnlichen Arten.
Leider gibt es kein weiteres Foto, aber wir sind sicher, das es in der näheren Umgebung keine Kiefern gibt.

Wir werden die Wanze als Megacoelum infusum ablegen und hoffen das geht dann so in Ordnung.


VG Angelika und Reimund