Du bist nicht angemeldet.

  • »Gabriele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 214

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2010

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 15:44

Lycogala epidendrum (Blutmilchpilz)? --> bestätigt

Hallo,
Diesen rosaroten Schleimpilz habe ich am 26. Oktober 2020 in Österreich, Niederösterreich, Weinviertel, gefunden. Die Fruchtbecher waren nur wenige Millimeter bis 1cm groß. Bei Berührung platzte einer auf und zeigte einen zähen, rosafarbenen Schleim. Wird dieser im Verlauf der Reifung rot - ist es Lycogala epidendrum?
Vielen Dank und lG
Gabriele
»Gabriele« hat folgende Bilder angehängt:
  • Lycogala epidendrum01.jpg
  • Lycogala epidendrum02.jpg
  • Lycogala epidendrum03.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gabriele« (30. Oktober 2020, 09:00)


2

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 17:39

Hallo Gabriele,

ja, da liegst du richtig. Ich habe übrigens noch nie welche mit wirklich blutroter Milch gefunden, meist sind sie lachsfarben bis orangebraun. Ob das an der Reife liegt, weiß ich leider auch nicht. Aber auf jeden Fall hast du ihn korrekt bestimmt.

Liebe Grüße

Jutta

  • »Gabriele« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 214

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2010

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 30. Oktober 2020, 09:06

Hallo Jutta,
Das freut mich, danke. (Schleim)Pilze ziehen meinen Fotoapparat nur an, wenn sie durch Besonderheiten auffallen. Das war bei diesem hier der Fall.
Liebe Grüße
Gabriele

Beiträge: 1 012

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. November 2020, 12:57

Ich kenne die rotmilchenden aus montanen Gebieten des Voralpenlandes. Ob das wirklich "nur" Farbvarianten sind ? :)

  • »Thomas M.« ist männlich

Beiträge: 1 067

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

Hobbys: Pflanzen, Pilze, Schleimpilze, Insekten - und all das auch fotografisch dokumentieren

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. November 2020, 14:38

Hallo allerseits,

wie Jutta schon vermutet hat, hängen die unterschiedlichen Farben mit der Reife zusammen.
Junge Fruchtkörper von Lycogala epidendrum sind in der Regel hellorange mit Stich ins rötliche oder bräunliche und mit einem kräftig rotorange oder rot gefärbten Plasmodium (der 'Milch' im Inneren des Fruchtkörpers).
Mit zunehmender Reife verfärben sich die Fruchtkörper außen dunkelrot, grau, braun oder violettbraun, und im Inneren reift ein violettes Sporenpulver heran. Wenn der Fruchtkörper reif ist, platzt die Hülle auf, und die Sporen fallen raus.
Es handelt sich also nicht primär um Farbvarianten, sondern um unterschiedliche Reifegrade.

Viele Grüße,
Thomas