Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 22. Dezember 2020, 15:10

Frankreich (Westalpen): Was für eine Miridae (m+w) an Beifuß? --> vermutlich Fehlpaarung Stictopleurus punctatonervosus mit Stictopleurus abutilon

Hallo miteinander,

habt ihr eine Idee, wo ich diese Wanze hier verorten kann?

Frankreich, Provence-Alpes-Côte d´Azur, Hautes-Alpes, Ville Vieille, ca. 1380m, an Beifuß, etwa 8mm, 02.August 2020
LG und Dank,
Christoph
»Christoph« hat folgende Bilder angehängt:
  • _MG_5904.jpg
  • _MG_5905.jpg
  • _MG_5907.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Christoph« (27. Dezember 2020, 18:15)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 77 192

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Dezember 2020, 17:09

Hallo Christoph,

wie kommst du hier auf Miridae? Die sehen nicht nur nicht wie Miridae aus, es sind auch deutlich Ocellen zu erkennen (welche die "Blindwanzen" nicht besitzen). Das sind Glasflügelwanzen (Rhopalidae). Zu Art sollte ich mich besser nicht aus dem Fenster lehnen. Nur eine Spekulation: Liorhyssus hyalinus?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Dienstag, 22. Dezember 2020, 23:07

Hallo Cristoph,

das ist auf jeden Fall die Gattung Stictopleurus, aber was die Art angeht stehe ich auch auf dem Schlauch. Prinzipiell hätte ich die dunklere für S. punctatonervosus und die hellere für S. abutilon gehalten, aber da sie sich ja paaren wird es wohl eine Art sein.

Liebe Grüße,
Lukas

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 77 192

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 00:10

Hallo Lukas,

bei der auf dem ersten Bild hatte ich auch sofort an Stictopleurus gedacht. Doch das andere Tier ist so hell und anders, daß ich fast an eine Fehlpaarung gedacht hätte.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





5

Mittwoch, 23. Dezember 2020, 19:35

Hallo Jürgen,

wenn wir von einer Fehlpaarung ausgehen wäre ich beim dunkleren Tier bei Stictopleurus punctatonervosus und beim hellen bei S. abutilon. Im Grunde genommen wäre ich mir da sogar recht sicher weil die Pronotumwulst als entscheidendes Merkmal bei beiden gut zu sehen ist. Nur die Paarung hatte mich verunsichert. Gegen Liorhyssus
spricht hier die Membranlänge.

Liebe Grüße,
Lukas

6

Sonntag, 27. Dezember 2020, 18:23

Hallo Jürgen und Lukas,

danke für eure Rückmeldung! Vielleicht kommen in den franz. Alpen ja noch weitere Arten vor... ich habs jetzt mal bei mir unter "vermutlich Fehlpaarung Stictopleurus punctatonervosus mit Stictopleurus" gespeichert.

Lieben Gruß, einen guten Start ins Jahr 2021 und vielen Dank,
Christoph