Du bist nicht angemeldet.

  • »Michael Stemmer« ist männlich
  • »Michael Stemmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 9. April 2006

Wohnort: 53572 Unkel, RPf

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Februar 2021, 10:08

Mir unbekannter 17-mm-Käfer --> Serropalus barbatus (Melandryidae)

Hallo ForumerInnen,
mit diesem Tier kann ich nichts anfangen, nicht mal eine Familie fällt mir dazu ein (was übersehen?). Das Tier ist 17 mm lang und kam ans Licht.

Fundort: Deutschland, Rheinland-Pfalz, 53572 Unkel, Rheintal, am Stux, ca. 60 - 70 NN, trocken-warme Weinbergslage, 24. Juli 2020.
Danke im Voraus,
Michael
»Michael Stemmer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Käfer_200714,01aa.jpg
  • Käfer_200714,01ba.jpg
  • Käfer_200714,01ca.jpg

  • »Gagamba« ist männlich

Beiträge: 694

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Februar 2021, 10:59

mit der Familie kann ich helfen: Elateridae..
Gruß: Siegfried
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

  • »Michael Stemmer« ist männlich
  • »Michael Stemmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 9. April 2006

Wohnort: 53572 Unkel, RPf

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Februar 2021, 12:48

Hallo Siegfried,
irgendwie passte der für mich da nicht so richtig rein. Aber auch jetzt komme ich da nicht so richtig weiter. Vielleicht Athous haemorrhoidalis?

Jedenfalls erst mal danke, und Gruß vom Stux,

Michael

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 78 486

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Februar 2021, 18:27

Elateridae..

Eher nicht. Nur weil ein Käfer länglich ist, ist es noch kein Schnellkäfer - wenn er sonst nicht wie einer aussieht.

Das ist Serropalus barbatus (Melandryidae), der Tannendüsterkäfer. Schöner Fund.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Gagamba« ist männlich

Beiträge: 694

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Februar 2021, 19:58

zweifellos besser!
Ich hatte mich von den spitzen, rückwärts gerichteten Enden des Halsschildes täuschen lassen..
Gruß: Siegfried
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

  • »Michael Stemmer« ist männlich
  • »Michael Stemmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 9. April 2006

Wohnort: 53572 Unkel, RPf

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Februar 2021, 07:09

Hallo Jürgen,
Düsterkäfer - von denen wusste ich bislang nicht mal, daß sie existieren. Danke für die Bestimmung!
Aber irgendwie muss ich da noch was nachfragen: Serropalpus barbatus ist nicht identisch mit Melandrya barbata, wenn ich das richtig sehe?,,Gruß vom Stux,
Michael

  • »Gagamba« ist männlich

Beiträge: 694

Registrierungsdatum: 27. Juni 2009

Wohnort: Süddeutschland/Bodensee

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Februar 2021, 09:15

nein - Melandrya barbata ist was anderes!
Siegfried
falls nicht anders angegeben, Fundort: Kiesgrube am Bodensee, ca. 10km östl. Überlingen, alt. ca.440m

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gagamba« (6. Februar 2021, 11:28)


  • »Michael Stemmer« ist männlich
  • »Michael Stemmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 723

Registrierungsdatum: 9. April 2006

Wohnort: 53572 Unkel, RPf

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Februar 2021, 09:36

Danke, Siegfried, ich wollte nur sichergehen!
Gruß vom Stux,
Michael