Du bist nicht angemeldet.

  • »Jörg Schneider« ist männlich
  • »Jörg Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 815

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2020

Über mich: Wenn nicht anders angegeben, stammen meine Aufnahmen aus unserem Garten, Rheinbach (NRW, Voreifel), 200m üNN, Waldrand, oder aus nächster Umgebung.

Wohnort: Rheinbach

Hobbys: Fotografieren, reisen, auf Reisen fotografieren...

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. März 2021, 21:20

Welche Faltenwespe ist jetzt schon unterwegs? --> Ancistrocerus nigricornis

29. März bei uns im Garten, leider nur Teilansichten. Kann man trotzdem wenigstens die Gattung erkennen? Herzlichen Dank, Jörg
»Jörg Schneider« hat folgende Bilder angehängt:
  • B 2021-03-29 (39).JPG
  • B 2021-03-29 (41).JPG
  • B 2021-03-29 (43).JPG
  • B 2021-03-29 (45).JPG
  • B 2021-03-29 (46).JPG
  • B 2021-03-29 (49).JPG

2

Mittwoch, 31. März 2021, 21:35

Man erkennt zwar die Merkmale nicht, doch um diese Zeit kommt nur Ancistrocerus nigricornis in Frage. Diese Art überwintert als einzige als Imago und ist daher sehr früh aktiv. Dazu gibt es auch nur eine zugehörige Goldwespe (den Namen muss ich nachschauen), die man auch bald sehen kann.

VG Chritian

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 78 462

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. März 2021, 21:39

Dazu gibt es auch nur eine zugehörige Goldwespe (den Namen muss ich nachschauen), die man auch bald sehen kann.

Chrysis terminata?

Ancistrocerus nigricornis interessierte sich hier heute auch schon für die Nisthilfen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jörg Schneider« ist männlich
  • »Jörg Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 815

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2020

Über mich: Wenn nicht anders angegeben, stammen meine Aufnahmen aus unserem Garten, Rheinbach (NRW, Voreifel), 200m üNN, Waldrand, oder aus nächster Umgebung.

Wohnort: Rheinbach

Hobbys: Fotografieren, reisen, auf Reisen fotografieren...

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. März 2021, 21:44

Herzlichen Dank Euch beiden für die schnelle Einordnung - ich werde jetzt die Nisthilfe bei uns noch besser im Auge behalten - bisher nur Osmia cornuta dort!

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 78 462

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. März 2021, 21:49

P.S.: Die erste Faltenwespe war das übrigens heute nicht. :D
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vespula_vulgaris_K.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jörg Schneider« ist männlich
  • »Jörg Schneider« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 815

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2020

Über mich: Wenn nicht anders angegeben, stammen meine Aufnahmen aus unserem Garten, Rheinbach (NRW, Voreifel), 200m üNN, Waldrand, oder aus nächster Umgebung.

Wohnort: Rheinbach

Hobbys: Fotografieren, reisen, auf Reisen fotografieren...

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. März 2021, 21:52

Haben wir auch schon seit ein paar Tagen hier - meine Frau ist hoch allergisch, und wir haben heute die Notfallmedikamente erneuert. Und Polistes nascht auch schon an den ersten Blüten.....

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 78 462

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. März 2021, 23:16

Hallo Jörg,

meine Frau ist hoch allergisch, und wir haben heute die Notfallmedikamente erneuert.

na, dann 3x auf Holz geklopft, daß ihr sie nicht benötigt.

Zitat

Und Polistes nascht auch schon an den ersten Blüten.....

P. dominula fand sich zum ersten Mal hier vorgestern auf einer Wiese.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Johannes.

unregistriert

8

Donnerstag, 8. April 2021, 21:15

Man erkennt zwar die Merkmale nicht, doch um diese Zeit kommt nur Ancistrocerus nigricornis in Frage. Diese Art überwintert als einzige als Imago und ist daher sehr früh aktiv.
Zitat von CSE vom 21. 03. 2020, bezogen auf eine Beobachtung vom 20.03. :
Man kann sich in Zeiten wie diesen auch nicht mehr auf die Flugzeiten verlassen. Daher ist A. nigricornis reine Spekuklation
Was stimmt jetzt? Oder war letztere Aussage nur auf Österreich bezogen?

Beiträge: 1 156

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 9. April 2021, 11:38

Habt Ihr ein "schnelles und gut sichtbares" Trennmerkmal zwischen Gold- und bunten Erzwespen ?

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 78 462

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 9. April 2021, 19:05

Habt Ihr ein "schnelles und gut sichtbares" Trennmerkmal zwischen Gold- und bunten Erzwespen ?

Ist in diesem Faltenwespen-Thread total off topic.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





11

Samstag, 10. April 2021, 10:22

Man erkennt zwar die Merkmale nicht, doch um diese Zeit kommt nur Ancistrocerus nigricornis in Frage. Diese Art überwintert als einzige als Imago und ist daher sehr früh aktiv.
Zitat von CSE vom 21. 03. 2020, bezogen auf eine Beobachtung vom 20.03. :
Man kann sich in Zeiten wie diesen auch nicht mehr auf die Flugzeiten verlassen. Daher ist A. nigricornis reine Spekuklation
Was stimmt jetzt? Oder war letztere Aussage nur auf Österreich bezogen?

Man erkennt zwar die Merkmale nicht, doch um diese Zeit kommt nur Ancistrocerus nigricornis in Frage. Diese Art überwintert als einzige als Imago und ist daher sehr früh aktiv.
Zitat von CSE vom 21. 03. 2020, bezogen auf eine Beobachtung vom 20.03. :
Man kann sich in Zeiten wie diesen auch nicht mehr auf die Flugzeiten verlassen. Daher ist A. nigricornis reine Spekuklation
Was stimmt jetzt? Oder war letztere Aussage nur auf Österreich bezogen?
Es stimmt beides. A. nigricornis ist die einzige Art, die als Imago überwintert. Sie ist daher die erste aktive Art im Jahr. Doch es stimmt auch, das die anderen Arten immer früher aktiv werden. Drittens stimmt, dass eine Fotobestimmung solch schwieriger Arten meist spekulativ bleibt, ausser man sieht eines der entscheidenden Artmerkmale auf dem Foto wirklich deutlich (was eher selten vorkommt). Darauf musst du dir jetzt selbst einen Reim machen... :jip:

VG Christian