Du bist nicht angemeldet.

  • »Sabine G.« ist weiblich
  • »Sabine G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 506

Registrierungsdatum: 4. Februar 2019

Wohnort: Allerheiligen bei Wildon, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Mai 2021, 22:15

Chlaenius nigricornis? --> Chlaenius nitidulus

Hallo,

auch auf der Hausmauer ist dieser ca.1cm große Käfer herumgekrabbelt. Könnte das Chlaenius nigricornis sein. Besonders scharf sind die Bilder leider nicht geworden, aber die dunklen Fühler kann man glaub ich erkennen. Die Schwesternart C.nitidulus hat zwar auch dunkle Fühler, aber helle Tarsen. Ich weiß nicht, ob das bestimmungsrelevant ist.
Vielen Dank für die Hilfe!
Liebe Grüße Sabine
Österreich, Steiermark, Allerheiligen b.W., 350m, am 1.5.2021
»Sabine G.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 035.JPG
  • 036.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sabine G.« (3. Mai 2021, 23:24)


  • »Thomas Götz« ist männlich

Beiträge: 1 626

Registrierungsdatum: 25. Juli 2008

Wohnort: Singen (Hegau, Baden-Württemberg)

Hobbys: Pflanzen Europas, Laufkäfer Europas

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. Mai 2021, 08:11

Chlaenius nitidulus

Die drei ersten Fühlerglieder hell, Halsschild zur Basis gerade verengt -> Chlaenius nitidulus.
(nigricornis: nur das erste Fühlerglied hell, Halsschild zur Basis gerundet verengt).


nitidulus: http://www.angewandte-carabidologie.de/i…ulus.MxNEWs.jpgnigricornis: http://www.angewandte-carabidologie.de/i…2671_58322s.jpg

Gruß Thomas

  • »Sabine G.« ist weiblich
  • »Sabine G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 506

Registrierungsdatum: 4. Februar 2019

Wohnort: Allerheiligen bei Wildon, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. Mai 2021, 23:23

Hallo Thomas,
vielen Dank, das freut mich. Ich glaub der ist hier nicht mehr besonders häufig.
Mit Carabus variolosus nodulosus die zweite besondere Käferart (zumindest für mich), die hier bei mir vorkommt. *hüpf*

Liebe Grüße Sabine
»Sabine G.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Carabus variolosus nodulosus 25.4.2021.JPG

  • »Thomas Götz« ist männlich

Beiträge: 1 626

Registrierungsdatum: 25. Juli 2008

Wohnort: Singen (Hegau, Baden-Württemberg)

Hobbys: Pflanzen Europas, Laufkäfer Europas

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Mai 2021, 08:12

Der Carabus ist wirklich was besonderes! Obwohl, je weiter im Südosten, desto häufiger (das geschlossene Areal erreicht gerade noch Deutschland in Niederbayern).
Chlaenius nitidulus scheint auf der Alpensüdseite häufiger zu sein (zumindest, wenn man die Schweizer Verbreitungskarten anschaut, wo im Tessin ein geschlossenes Vorkommen besteht).
Hier am Bodensee kommt nitidulus praktisch gar nicht vor, dafür sind tibialis, nigricornis und vestitus häufig.

Gruß Thomas

  • »Sabine G.« ist weiblich
  • »Sabine G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 506

Registrierungsdatum: 4. Februar 2019

Wohnort: Allerheiligen bei Wildon, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Mai 2021, 08:59

Ah, vielen Dank für die Information Thomas!
Auf jeden Fall fühl ich mich jetzt bestätkt darin, das ganze angeschwemmte Totholz, das von der Gemeinde in einem Sauerkeitswahn vom Bach entfernt wurde ( "weils nicht schön ausschaut" :cursing: ), von der Kompostieranlage wieder anzuschleppen und zumindest auf meinem Grund am Bach wieder aufzulegen. Das werd ich jedenfalls weiterhin tun, sonst verschwindet er hier am End vielleicht wirklich noch. :(

Liebe Grüße Sabine