Du bist nicht angemeldet.

  • »Emmerling« ist männlich
  • »Emmerling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 256

Registrierungsdatum: 12. November 2016

Über mich: r.
.

Wohnort: Elztal (Neckar-Odenwald-Kreis)

Hobbys: Fotografieren in der Natur Pflanzen Insekten Tiere Vögel

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. April 2021, 18:22

Ein Spanner? --> Alucita spec. (Alucitidae)

Hallo

ein Falter? aus Elztal
Foto 26.04.2021
Garten
Spannweite etwa 20 mm

Viele Grüße
Heinz
»Emmerling« hat folgendes Bild angehängt:
  • 167-001.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emmerling« (30. April 2021, 18:51)


  • »Peter Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 16. April 2012

Über mich: Viele Grüße
Jürgen Peter
http://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com/

Wohnort: 66706 Perl Saarland

Hobbys: Schmetterlinge,Billard.Tauchen,Meeresangeln

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. April 2021, 18:45

Hallo Heinz

Es ist eine Alucita spec.


viele Grüße
Jürgen
https://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 026

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. April 2021, 18:55

Es ist eine Alucita spec.

Also kein Spanner, sondern ein Federgeistchen - wie das unten gestern Abend im Garten...
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Alucita_cf_hexadactyla.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 1 208

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. April 2021, 21:28

Treffe ich in Rhein-Main (und auch sonst) wesentlich seltener als Federmotten. Ist das bei Euch auch so ?

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 026

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. April 2021, 21:38

Treffe ich in Rhein-Main (und auch sonst) wesentlich seltener als Federmotten. Ist das bei Euch auch so ?

Hier eher umgekehrt. Wir haben allerdings auch Lonicera im Garten, und Alucita hexadactyla (Geißblattgeistchen) überwintert zahlreich am und im Wintergarten.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 1 208

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. April 2021, 22:16

Im weiteren Rhein-Maingebiet ist es fast immer Emmelina monodactyles, Larvenstadien sind viel schwieriger zu finden.
Alucita-Funde waren es 3 Fundorte in 20 Jahren, mit 3 adulten Tieren, Büsche der Gattung Lonicera sind oft angeflanzt.
Emmelina tritt im Stadtgebiet Mainz (ausserhalb seltener) dagegegen jedes Jahr mit über zehnfach so vielen Funden bzw. Faltern auf.

  • »Peter Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 16. April 2012

Über mich: Viele Grüße
Jürgen Peter
http://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com/

Wohnort: 66706 Perl Saarland

Hobbys: Schmetterlinge,Billard.Tauchen,Meeresangeln

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 30. April 2021, 21:55

Hallo allerseits,


@ Jürgen Bei deinem Falter sehe ich Alucita hexadactyla.


@ Karl Heinz


"Im weiteren Rhein-Maingebiet Alucita-Funde waren es 3 Fundorte in 20 Jahren, mit 3 adulten Tieren "


Das erscheint mir aber sehr sehr wenig. Wie oft gehst du leuchten? Welche Lampen, Leuchtanlagen verwendest du?
An wie vielen Stellen leuchtest du im Jahr?


Im Saarland ist zumindest Alucita hexadactyla keine Rarität.


viele Grüße
Jürgen
https://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 026

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 30. April 2021, 22:49

Hallo Jürgen,

@ Jürgen Bei deinem Falter sehe ich Alucita hexadactyla.

ah, danke! Ich hatte die Art schon immer vermutet (wegen des Geißblatts), mich aber bisher nicht getraut, was anderes als Alucita sp. dranzuschreiben. Die Geistchen sind hier jedenfalls sehr häufig.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 1 208

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Mai 2021, 00:12

Da ich keine Leuchtanlagen betreibe, brauche ich keine länderspezifische Anträge und Genehmigungen dafür.
Bin jedoch öfters nachts unterwegs, so dass ich vielen verschiedenen Leuchten, deren Fans und Opfern begegegne.
Als Wissenschaftler kenne ich subjektive Faktoren und statistische Fehler und kann Vergleiche durchaus vornehmen, ohne auf absolute Objektivität zu pochen. ;)

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 026

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Mai 2021, 00:33

Da ich keine Leuchtanlagen betreibe, brauche ich keine länderspezifische Anträge und Genehmigungen dafür.
Bin jedoch öfters nachts unterwegs, so dass ich vielen verschiedenen Leuchten, deren Fans und Opfern begegegne.

"Leuchtanlage" klingt echt profihaft. Ich stelle hier im Garten eine 15 W-Schwarzlichtlampe vor eine Pappe, und das war's. Die Alucitas finde ich allerdings sowieso eher abseits vom Licht an Haus- und Schuppenwänden.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Emmerling« ist männlich
  • »Emmerling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 256

Registrierungsdatum: 12. November 2016

Über mich: r.
.

Wohnort: Elztal (Neckar-Odenwald-Kreis)

Hobbys: Fotografieren in der Natur Pflanzen Insekten Tiere Vögel

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 2. Mai 2021, 08:38

Hallo

herzlichen Dank für eure Information.

Viele Grüße
Heinz

  • »Peter Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 16. April 2012

Über mich: Viele Grüße
Jürgen Peter
http://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com/

Wohnort: 66706 Perl Saarland

Hobbys: Schmetterlinge,Billard.Tauchen,Meeresangeln

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Mai 2021, 13:46

Hallo allerseits,


@ Karl Heinz

Zitat

"" Da ich keine Leuchtanlagen betreibe, brauche ich keine länderspezifische Anträge und Genehmigungen dafür""
Als Mitglied der naturforschenden Gesellschaft des Saarlandes liegen mir diese Genehmigungen natürlich alle vor.

Zitat

"" Als Wissenschaftler kenne ich subjektive Faktoren und statistische Fehler und kann Vergleiche durchaus vornehmen, ohne auf absolute Objektivität zu pochen""
Subjektive Faktoren gleichen sich aus, indem nicht einer arbeitet, sondern Viele (intersubjektives Arbeiten).
Statistische Fehler revidieren sich durch die Datenmasse.
Hier das Ergebnis: [font='&quot']https://www.delattinia.de/Verbreitungskarten/Schmetterlinge[/font]
Auf Button "zum Atlas 2020" drücken. "Alphabet Reihenfolge: A." Scrollen bis Alucita hexadactyla, klicken et voila.
Leuchten ist mein Hobby und ich tue dies regelmäßig. Bei einem Leuchtabend habe ich abhängig von Temperatur, Wind, Wetter und Jahreszeit bis zu zweihundert verschiedene Arten Lepidoptera am Netz sitzen. Hinzu kommen viele, viele andere Insekten, von denen ich auch manche an Kollegen weitergebe oder melde. Alle Daten meiner Lepidoptera melde ich weiter. Auch auf Grund dieser Daten werden hier im Saarland die roten Listen erstellt. Im Anhang ein Foto, wie es an einem guten Tag aussehen kann. Vielleicht kannst du mir ja helfen, die
Catocala nymphagoga zu zählen :D

Übrigens, auf der Rückseite des Netzes und in der Luft um den Turm, (leider kein Foto) waren so viele Plutella xylostella daß man sie mit Schippen hätte in Eimer füllen können.

Zitat

"" Als Wissenschaftler kenne ich ..... und kann Vergleiche durchaus vornehmen............... Im weiteren Rhein-Maingebiet Alucita-Funde waren es 3 Fundorte in 20 Jahren, mit 3 adulten Tieren""



Lieber Karl Heinz, nun ich glaube, daß du dich da ein wenig überschätzt.


viele Grüße
Jürgen
https://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com

»Peter Jürgen« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.JPG

  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 729

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 3. Mai 2021, 20:46

@Jürgen: *NEID* *staun* Was benutzt Du denn für Lichtquellen?

Alles Liebe, Kathrin

  • »Peter Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 16. April 2012

Über mich: Viele Grüße
Jürgen Peter
http://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com/

Wohnort: 66706 Perl Saarland

Hobbys: Schmetterlinge,Billard.Tauchen,Meeresangeln

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 4. Mai 2021, 01:37

Hallo Kathrin


Mein Turm ist immer noch eine Billigvariante :)
Nur bei der Watt Zahl wird nicht gekleckert.


Ein alter Grill Dreibein ca. 15,00€
2 x UV Neonröhre 120 omnilux ebay 18,00€ 2 x 36 Watt (Superaktinisches Licht wäre besser aber €€€€€€€)
1 x Doppellichtbalken eBay 20,00€ wichtig für Neonröhren also mit Starter
1 x Moskitonetz auch eBay keine 10,00€ mittlerweile hat meine Frau da Diastolen Stoff genäht der ist feiner
1 x Philips 250w HQL E27 Mischlicht Lampe ca. 20,00€ wichtig ohne Vorschaltgerät zu betreiben !!!!!
1 x Neewer 85Watt 5500K Amazon 23,50€ die Marke ist sehr wichtig wegen der Lichtausbeute
2 x 40watt UV Energiesparlampen eBay 14,00€
_______
120,50€

Hinzu kommen natürlich noch ein paar Kabel und der Stromerzeuger ab ca. 100€.
Vorsicht mit Invertern, sie schaffen es nicht alle die 250Watt Lampe zu zünden.
Noch ein Tipp keine 500 Watt Lampe verwenden.
Die macht zu weit hell und viele Falter setzen sich schon vor den Turm zB ins Gras.


viele Grüße
Jürgen
https://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com



















  • »Kathrin« ist weiblich

Beiträge: 7 729

Registrierungsdatum: 4. Juni 2008

Wohnort: Elmstein

Hobbys: Tiere aller Form, Farbe und Größe, gerne sechs- und mehrbeinig. Das Fotografieren derselben. Lesen und zeichnen (wenn mal Zeit ist)...

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 4. Mai 2021, 12:50

Vielen lieben Dank, Jürgen! :sonne: Ein Bild von meinem "Turm" erspare ich Dir :D . An der banalen Mischlichtlampe bei meiner Oma im Garten sieht er zwar durchaus auch so schwarz aus - allerdings eher aufgrund der Menge an Köcherfliegen, die sich da so einfinden. Ich muß wirklich mal aufstocken, auch wenn ich leider nicht so oft draußen in der Natur leuchte.

Alles Liebe, Kathrin

  • »Peter Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 16. April 2012

Über mich: Viele Grüße
Jürgen Peter
http://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com/

Wohnort: 66706 Perl Saarland

Hobbys: Schmetterlinge,Billard.Tauchen,Meeresangeln

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 7. Mai 2021, 13:11

Hallo allerseits,

Richtet sich eher an die Einsteiger:

Etwas sehr wichtiges möchte ich noch ansprechen.
Optimale Beleuchtung ist wichtig für den Erfolg..
Die Auswahl des Standortes des Leuchtens ist ebenso wichtig.

Wie sieht also der optimale Standort aus?
Falter leben in verschiedenen Lebensraumen.
( Wiesen, Wald, Magerrasen, Rund um Seen oder Flüße, Berge, Geröllhalden, Felsen, Obstwiesen, Häuser und Gärten und viele mehr........ )

Also leuchten auf einem Felsplateau mit Sicht auf die Baumkronen eines Mischwaldes. Links eine feuchte Wiese mit See,
rechts trockenen Kalkmagerrasen mit Obstbäumen und hinten eine Geröllhalde die in einen Berg mündet. :D

Also eine eierlegende Wollmilchsau. *prust*

Wichtig ist eine weite freie Sicht auf deinen Turm, Wetter, Wind, Jahreszeit und so viele Lebensräume wie möglich gleichzeitig zu beleuchten.
Dann sollte sich der Erfolg auch einstellen.

viele Grüße
Jürgen
https://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com

Beiträge: 1 208

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 8. Mai 2021, 09:14

Lieber Jürgen, Dein Beitrag ist sachlich sicher richtig, und auch in anderen Bundesländern werden Rote Listen ähnlich erstellt, obwohl manchmal eine weitere Regionalisierung wünschenswert erscheint.
In verschiedenen Landschaften/Regionen gibt es oft grosse Unterschiede, zzgl. den bekannten Populationsschwankungen. Hier treffe ich jedenfalls z.B. viel mehr Frostspanner oder die genannten Federmotten, als Alucita.
Die Sichtungen besagen, dass mindestens die Art vorhanden ist, zu den sehr häufigen gehört sie dann insgesamt im Rhein-Main-Gebiet vielleicht zur Zeit oder bislang eher nicht.
Insgesamt bin ich fast jeden Tag/Nacht ein paar Stunden unterwegs, sehe aber nur Falter in den Bereichen öffentlicher Lichtquellen, in Inaktivität oder aufgescheucht, das ist sicher nicht identisch mit Frequenzen an Leuchtanlagen. An Beobachtungen kommt trotzdem Einiges zusammen und dann heisst es, wie immer, relativieren und interpretieren.
Entsprechende oder anderslautende Beobachtungen Anderer interessieren mich daher sehr. Bei einem der 3 Beobachtungen bin ich mir überdies zur Art nicht ganz sicher, da der Falter auffällig kleiner und heller war und in der Untermainaue durchaus noch andere (und seltenere) Arten als A.hexadactyla vorkommen könnten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »karlheinz« (8. Mai 2021, 15:10)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 79 026

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 8. Mai 2021, 19:38

Hallo Karlheinz,

A. hexadactyla

BTW: Auch vorgestern Abend war die Art hier natürlich vorhanden. Als einziger Falter (Raupen nicht gezählt) außer Agonopterix arenella.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Alucita_hexadactyla.jpg
  • Agonopteryx_arenella.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Peter Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 082

Registrierungsdatum: 16. April 2012

Über mich: Viele Grüße
Jürgen Peter
http://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com/

Wohnort: 66706 Perl Saarland

Hobbys: Schmetterlinge,Billard.Tauchen,Meeresangeln

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 8. Mai 2021, 22:29

Hallo allerseits,

@ Karl Heinz
Da möchte ich noch etwas präzisieren.

In diesem Beitrag sprachst du von "subjektive Faktoren und statistische Fehler".
Du beschreibst wie und welche Falter du bei deinen Abend oder Nachtspaziergängen an den Hauswänden findest.


Zitat

Hier treffe ich jedenfalls z.B. viel mehr Frostspanner oder die genannten Federmotten, als Alucita.



Bei dieser Aussage bin ich bei dir. Da diese beiden Arten und einige andere besonders häufig an Hauswänden zu finden sind.
Dies muß jedoch nicht an Populationsschwankungen liegen.
Hier ist vielmehr dein "subjektiver Faktor " entscheidend, da sich die Falter dort befinden wo du suchst.


Zitat

Die Sichtungen besagen, dass mindestens die Art vorhanden ist, zu den sehr häufigen gehört sie dann insgesamt im Rhein-Main-Gebiet vielleicht zur Zeit oder bislang eher nicht.
Bei dieser Aussage bin ich der Auffassung, daß dies mit deiner Methode der Forschung nicht zu ermitteln ist!
Da bin ich eher skeptisch.


Zitat

Bei einem der 3 Beobachtungen bin ich mir überdies zur Art nicht ganz sicher, da der Falter auffällig kleiner und heller war und in der Untermainaue durchaus noch andere (und seltenere) Arten als A.hexadactyla vorkommen könnten.

Die Unterscheidungsmerkmale von Alucita Arten steht meines Wissens in der Lepi Bestimmungshilfe.
Alucita Bestimmungen sind alles andere als trivial.




Jetzt möchte ich dir noch ein Beispiel für intersubjektives Arbeiten geben. Es verdeutlicht warum gewisse Aussagen gut überlegt sein wollen.


Es geht um Leucoptera genistae
Die beiden Fotos in der Bestimmungshilfe sind aus unserem Naturschutzgebiet.
Meines Wissens der einzige Fundort in Deutschland.
Obwohl ich dort oft mit der Kamera spazieren gehe und häufig leuchte, habe ich diese Art noch nie gesehen.
Nach deiner Überlegung sollte die Art dort nicht besonders häufig sein.


Hier bedurfte es eines Spezialisten für Minen der mir die Häufigkeit dieser Art bei uns verdeutlicht hat.


Nicht alle Falter sitzen an Hauswänden oder fliegen ans Licht. (leider)
Mein Namensvetter hier im Forum hat schon öfter davon berichtet wie viele Falter den Köder vor dem Licht bevorzugen.
Vielleicht verrät er hier nochmal das Rezept. :)




viele Grüße
Jürgen
https://juergenpeterschmetterlingeperl.weebly.com

Beiträge: 1 208

Registrierungsdatum: 8. Juli 2011

Wohnort: Rheintal

Hobbys: Biologie, Kultur

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 9. Mai 2021, 12:32

Nunja, Deine Bemerkungen sind zwar richtig, widersprechen aber ein wenig der Idee von Beobachtungsergänzungen mit Erfahrungswerten, die im Laufe der Jahre z.B. an vielen, verschiedenartigen Leuchten gesammelt wurden und Dir selber bekannt sein wird.

Oft bleibt durchaus unklar, wie aussagekräftig manche Beobachtungen sind, auch taxonomisch sind ja noch längst nicht alle Fragen beantwortet. Im Team kommt man daher (wie Du ja richtig schreibst) oft zu besseren Ergebnissen.