Du bist nicht angemeldet.

  • »GudrunM« ist weiblich
  • »GudrunM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 3. September 2019

Hobbys: Fotografieren (insb. Schmetterlinge und Orchideen) und Reisen

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Juli 2021, 20:39

Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens) vom 27.06.2021? --> Männchen bestätigt

Deutschland, Bayern, Mittelsinn NSG Sinngrund, Wiesental mit Feuchtwiesen, 27.06.2021, ca.50mm lang
Männchen


Weiblich

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GudrunM« (24. Juli 2021, 15:40)


  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 650

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2021, 16:46

Hallo Gudrun,

auch wenn das Männchen auf dem ersten Bild schon fast wie C. virgo aussieht, so handelt es sich bei beiden Fotos des Männchens um Calopteryx splendens.

Bei dem Weibchen möchte ich mich allerdings nicht festlegen, außer Du weißt sicher, daß in dem Gebiet C. virgo nicht vorkommt.

Viele Grüße
Jürgen

  • »GudrunM« ist weiblich
  • »GudrunM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 3. September 2019

Hobbys: Fotografieren (insb. Schmetterlinge und Orchideen) und Reisen

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 23. Juli 2021, 17:30

Hallo Jürgen,
leider ist das Bild vom Weibchen nicht gut genug um die weiße Naht am Thorax oder das Flügelmal zu erkennen.
Ob C. virgo im Sinngrund vorkommt weiß ich leider auch nicht.
Im Betreff setzte ich mal auf bestätigt. Oder hast Du eine bessere Idee?

Viele Grüße
Gudrun

  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 650

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 23. Juli 2021, 21:54

Hallo Gudrun,

Du könntest vielleicht "Männchen bestätigt" schreiben.

Zitat

leider ist das Bild vom Weibchen nicht gut genug um die weiße Naht am Thorax oder das Flügelmal zu erkennen.

Wobei mir das mit der weißen Naht sowieso ein wenig fragwürdig vorkommt. Wenn ich z.B. auf dieser Seite schaue, findet sich die weiße Naht auch häufiger bei C. virgo. Ich denke nicht, daß die alle fehlbestimmt sind (die Seite erschien mir bisher immer sehr zuverlässig), zumal die anderen Merkmale ebenfalls für C. virgo sprechen und ein Exemplar sich sogar im Paarungsrad befindet.

Viele Grüße
Jürgen