Du bist nicht angemeldet.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 638

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 30. August 2021, 13:29

Welche Tetragnatha? --> Tetragnatha sp.

Hallo zusammen,
kann man diese Tetragnatha näher bestimmen?
24.5.2021 in unserem Garten in LB-Neckarweihingen. Größe knapp 1cm?
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4747aus.jpg
  • IMG_4751aus.jpg
  • IMG_4752aus.jpg
  • IMG_4910aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (30. August 2021, 15:29)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 342

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 30. August 2021, 14:20

Hallo Beate,

Größe knapp 1cm?

dann kann man wohl Tetragnatha pinicola ausschließen, die wird selbst adult nicht so groß (momentan sind alle Tetragnathas juvenil). Ansonsten kann ich nur wiederholen: bei Tetragnatha immer auch angeben, ob Wasser in der Nähe ist. Wenn nicht, kann T. extensa recht zuverlässig ausgeschlossen werden. Zusätzlich würde auch eine Ansicht des Sternums helfen. Nach dem, was von diesem hier erkennbar ist sowie nach dem Gesamteindruck, wäre T. extensa hier für mich der erste Kandidat. Natürlich ohne Gewähr.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 638

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 30. August 2021, 15:29

Ach ja, Schätzen kann fehlen, vor allem nach drei Monaten.
Der nächste Gartenteich ist sicher zu weit weg, also keine extensa.
Falls sich je wieder eine Spinne herauswagen sollte, versuche ich ans Sternum ranzukommen, ein bisschen Gymnastik soll ja gesund sein.
Vielen Dank für deine Einschätzung, Jürgen.!
Grüßle, Beate