Du bist nicht angemeldet.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 638

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. September 2021, 21:10

Welche Spinne? --> Anyphaena accentuata

Hallo zusammen,
welche Spinne könnte das sein? Größe vielleicht 6 mm, 2.9.2021 in unserem Garten in LB-Neckarweihingen.
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2131aus.jpg
  • IMG_2138aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (6. September 2021, 21:46)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 342

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. September 2021, 21:24

Hallo Beate,

die ist wirklich in jedem Stadium unverwechselbar (und bevölkert hier in der kalten Jahreszeit nachts zu Hunderten Haus- und Schuppenwände, Baumstämme usw.).

Du findest sie leicht hier unter "Spinnen sonstiger Familien".


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 638

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. September 2021, 21:46

Hallo Jürgen,

vielen Dank für den Tipp! Dann ist es wohl Anyphaena accentuata? Die war mir bisher völlig unbekannt, die Art, die ganze Familie und auch die Seite im Arages-Wiki.
Die Wohnröhre habe ich gesehen.
Dann gehe ich vielleicht im Winter doch mal mit der Taschenlampe raus.
Grüßle, Beate

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 342

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. September 2021, 21:52

Hallo Beate,

Dann gehe ich vielleicht im Winter doch mal mit der Taschenlampe raus.

in einer Spätherbstnacht vor ein paar Jahren war es regelrecht gruselig im Garten. Tausende Anyphaenas überall - wie in "Mörderspinnen" (1977, mit William Shatner). :spider:
Aber die sind völlig harmlos. :)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=