Du bist nicht angemeldet.

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 631

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. September 2021, 22:38

Welche Tetrix? --> Tetrix tenuicornis

Hallo zusammen,
zu dieser Heuschrecke, die am 2.9.2021 an unserer Hauswand in LB-Neckarweihingen saß, ist mir spontan Tetrix eingefallen. Leider finde ich aber unter diesem Stichwort nichts Passendes. Wer kann helfen?
Grüßle, Beate
»Beate Steinmeyer« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2444aus.jpg
  • IMG_2438aus.jpg
  • IMG_2446aus.jpg
  • IMG_2448aus.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beate Steinmeyer« (7. September 2021, 08:47)


2

Dienstag, 7. September 2021, 02:58

Da man auf dem zweiten Foto die Fühlerglieder sehr gut erkennen kann, ist sie sogar eindeutig als Langfühler-Dornschrecke (Tetrix tenuicornis) bestimmbar.
Weitere erkennbare Merkmale: Gesamtgestalt flach und krötenartig, Hinterschenkel weniger als 3x so lang wie breit, Halsschildsmittelkiel vorne stumpf (nicht spitz).

  • »Beate Steinmeyer« ist weiblich
  • »Beate Steinmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 631

Registrierungsdatum: 14. Januar 2020

Über mich: Seit vier Jahren versuche ich, die Biodiversität in unserem Garten zu dokumentieren. Etwa 900 Tierarten habe ich schon "grob bestimmt". Jetzt würde ich gern genaueres wissen.

Wohnort: Ludwigsburg-Neckarweihingen, D, BW, MTB 7021SW, ca. 220m ü.NN..

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 7. September 2021, 08:47

Hallo Knut,
vielen Dank für die Bestimmung und für die ausführlichen Erläuterungen!
Hihi, krötenartig - genau das ist der Eindruck.
Grüßle, Beate