Du bist nicht angemeldet.

  • »Dennis« ist männlich
  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 246

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 14. September 2021, 11:22

Chrysomela populi oder tremulae? --> höchstwahrscheinlich Chrysomela populi

Hallo

Bayern, eine alte Aufnahme. Da komme ich durcheinander: Erstellt im August 2016, aber geändert im Mai 2014.

Jedenfalls hatte ich das Tier damals nach Durchsicht auf kerbtier.de als Chrysomela populi abgelegt. Beim letzten Gallerie-Update vor ein paar Wochen, kam schließlich Chryosmela tremulae hinzu. Die Art hatte ich damals völlig außer acht gelassen.
Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher. Auf Wikipedia steht zur Unterscheidung: "Bei Chrysomela tremulae ist der Halsschild doppelt so breit wie lang". Einfach. Aber mit Vergleichsbildern im Internet, sehen die Halsschilde, was die Längenverhältnisse und auch Vorderkanten anbelangt, aus jeder Perspektive unterschiedlich aus. (Zumindest für mich)

Zur Größe, Lebensraum und auf welcher Pflanze er saß, kann ich nach der Zeit nicht mehr sagen.

Grüße,
Dennis
»Dennis« hat folgende Bilder angehängt:
  • forum chrysomela blass.jpg
  • forum chrysomela dorsal.jpg
  • forum chrysomela frontal.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dennis« (15. September 2021, 11:07)


2

Dienstag, 14. September 2021, 16:35

Hallo Dennis!

Zitat

"Bei Chrysomela tremulae ist der Halsschild doppelt so lang wie breit"

*mecker* Nie und nimmer! :nö:

Hier sieht man in „dorsaler Perspektive“, der Halsschild ist eher „doppelt so breit wie lang“.


Bei der Gattung Chrysomela stehen drei Arten mit roten Flügeldecken zur Auswahl. Bei http://coleonet.de werden folgende Merkmale angegeben:

Chrysomela saliceti: Die Furche, die den Seitenwulst abgrenzt, ist nach vorn verkürzt.

Chrysomela tremulae: Der Halsschild ist vor den Hinterwinkeln deutlich geschweift.

Chrysomela populi: Die Flügeldecken sind rot, an der Spitze mit schwärzlicher Nahtecke.


Das Ausschlussverfahren auf Deine Fotos angewendet:

Die Furche, die den Seitenwulst abgrenzt, erreicht den Voderrand des Halsschildes (Foto 1), ist also nicht verkürzt. Chrysomela saliceti scheidet daher aus.

Der Halsschild ist vor den Hinterwinkeln nicht deutlich geschweift, sondern gerade, siehe Foto 3. Chrysomela tremulae scheidet somit ebenfalls aus.

Schlussfolgerung: Deine Fotos zeigen höchstwahrscheinlich Chrysomela populi.

Grüße,
Lukas

  • »Dennis« ist männlich
  • »Dennis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 246

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. September 2021, 11:06

Danke für deine Antwort Lukas!

*mecker* Nie und nimmer!

Stimmt, da hab ich es versehentlich vertauscht :klatsch: Es hieß "Halsschild doppelt so breit wie lang". Habe es bereits im ersten Beitrag korrigiert, um Verwirrung zu verhindern.

Auf dem Foto sind die geschwärzten Enden der Flügeldecken zu sehen.

Grüße,
Dennis
»Dennis« hat folgendes Bild angehängt:
  • forum blattkäfer ende.jpg

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher