Du bist nicht angemeldet.

  • »Hans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 11. Januar 2020

Über mich: Ich bin Naturfotograf mit Schwerpunkt Fauna und interessiert daran, die aufgenommenen Objekte bestimmen zu können.

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. September 2021, 12:38

13.09.2021 Kleine dunkle Spinne? --> Larinioides-Jungtier?

Hallo zusammen, kleine dunkle Spinne, die große Fänge macht. Gehört der große gelbe Kokon zu ihr? Viele Grüße, Hans

Deutschland, Bayern, Eching-Weixerau, 400 m, 13. September 2021, Tagfund (Freilandfoto: Hans Wolf)
»Hans« hat folgende Bilder angehängt:
  • unbestimmt Spinne Insektenforum 8C3A2500.jpg
  • unbestimmt Spinne Insektenforum 8C3A2496.jpg
  • unbestimmt Spinne Insektenforum 8C3A2482.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans« (15. September 2021, 19:46)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 342

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. September 2021, 19:22

Hallo Hans,

viel Einzelheiten sind nicht zu erkennen. Ich kann nur raten: Theriidae, vielleicht Platnickina tincta?

Gehört der große gelbe Kokon zu ihr?

Sicher nicht. Wo soll der denn herkommen bei einer so kleinen Spinne, und offenbar noch einem Jungtier.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Hans« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Registrierungsdatum: 11. Januar 2020

Über mich: Ich bin Naturfotograf mit Schwerpunkt Fauna und interessiert daran, die aufgenommenen Objekte bestimmen zu können.

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. September 2021, 19:47

Vielen Dank Jürgen für den Bestimmungsversuch. Ja, die Spinne war so klein, dass ein besseres Foto nicht zustande kam. Klein aber mit großer Beute. Herzliche Grüße, Hans

4

Mittwoch, 15. September 2021, 21:35

Das ist so weit von Platnickina tincta wie es gehen kann. P.t. ist eine langbeinige, elegante, etwas helle Art. Ich sehe da eher ein Larinioides Jungtier (mit viel Schwierigkeit und Unsicherheit).
Simeon

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 81 342

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. September 2021, 23:32

Hallo,

Das ist so weit von Platnickina tincta wie es gehen kann. P.t. ist eine langbeinige, elegante, etwas helle Art.

auf Platnickina bin ich auch nur wegen der dunklen "Doppelschildzeichnung" vorn auf dem Opisthosoma gekommen (Bild 2 oben). Und der Habitus: na ja, habe ich auf "Jungtier" geschoben. Aber es war ja eh nur wild geraten.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Platnickina tincta f.01.jpg
  • Platnickina tincta f.02.jpg
  • Platnickina tincta f.03.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=