Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bemoeh« ist männlich
  • »Bemoeh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 31. August 2019

Über mich: Bin Hobby-Fotograf und Wanderer, mein Interesse liegt bei der heimischen Flora und Fauna daher viel in der Natur unterwegs.

Wohnort: 32049 Herford

Hobbys: Wandern und Natur-Fotografie

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. Dezember 2021, 13:05

Eine Azurjungfer aber welche?--> Becherjungfer-Enallagma cyathigerum

Hallo ans Forum,
Fundort Deutschland, Sauerland, Brilon-Wald, Schmalahtalstausee in Ufernähe, am 16.06.21.
Fotos im Flug, geht eine Zuordnung?
Könnte es eine Hufeisen - Azurjungfer mänl. und weibl. sein?

Gruß und Dank und ein gutes Jahr 2022
Bernd
»Bemoeh« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1a.JPG
  • 1b.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bemoeh« (28. Dezember 2021, 15:44) aus folgendem Grund: Männlich und weibliche Becherjungfer (Enallagma cyathigerum).


  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Dezember 2021, 13:20

Hallo Bernd,

das sind Weibchen und Männchen der Becherjungfer (Enallagma cyathigerum). Von den Azurjungfern kann man sie recht gut anhand des fehlenden kurzen Nahtstriches auf den Thoraxseiten unterscheiden.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Bemoeh« ist männlich
  • »Bemoeh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 31. August 2019

Über mich: Bin Hobby-Fotograf und Wanderer, mein Interesse liegt bei der heimischen Flora und Fauna daher viel in der Natur unterwegs.

Wohnort: 32049 Herford

Hobbys: Wandern und Natur-Fotografie

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Dezember 2021, 15:47

Hallo Jürgen,
danke für die schnelle Antwort. Werde mir den Tipp mit dem kurzen Nahtstrich auf den Thoraxseiten merken.

LG
Bernd

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 83 894

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Dezember 2021, 20:00

Hallo zusammen,

Von den Azurjungfern kann man sie recht gut anhand des fehlenden kurzen Nahtstriches auf den Thoraxseiten unterscheiden.

nur mal eine Anmerkung: ich finde es als Libellen-Laie (und an die richten sich die deutschen Namen ja) verwirrend, daß man nur eine bestimmte Gattung der azurblauen Kleinlibellen "Azurjungfern" nennt. Ich weiß nicht, ob das vor 20 Jahren auch schon so war, doch habe ich damals alle solchen Libellen als "Azurjungfern" betrachtet. Ich hätte es, um Verwirrung zu vermeiden, besser gefunden, man hätte es dabei belassen und für die Gattung Coenagrion einen eigenen deutschen Namen erdacht, statt nur diese als "Azurjungfern" zu bezeichnen. Azur sind sie ja nicht alleine.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=