Du bist nicht angemeldet.

  • »Bernd C« ist männlich
  • »Bernd C« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: Berlin / Brandenburg

Hobbys: Foto, Libellen, Spinnen, Vögel

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. Februar 2006, 17:54

Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

.... als eine Goldmedaille.

Diese tolle Eule (Sperbereule, Surnia ulula) steht seit etwa einer Woche für Ornis in Brandenburg zur Verfügung. Ich traf heute sogar aus Bochum angereiste Ornis am Baum dieser Eule; die wollen dort sogar im Wald übernachtet haben.

Und dies ist sicher einer der seltensten Nachweise in Deutschland; vom 24.02.2006 aus Vetschau/Brandenburg:





Der letzte belegte Nachweis für Deutschland stammt aus dem Jahr 1914 für Brandenburg. Die letzte Sichtmeldung ohne Beleg stammt wohl aus den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Im Münsterland konnte die Eule 1983 abgelichtet werden.

Und hier noch ein paar Bilder für Leute mit schnellen Internet-Verbindungen:

Sperbereule Surnua ulula

Sperbereule bei Federpflege

Diese Idioten da unten ........

Die letzten drei Bilder entstanden mit ZeissSpektiv Diascope 85T*FL mit 20er-Okular + Canon Powershot S70 (=Digiscoping).

Viele Grüße
Bernd C
Meldet die Funddaten eurer Libellen hier:
Forum Libellen Europas

http://home.fotocommunity.de/bernd_c

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Bernd C« (24. Februar 2006, 21:16)


  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 496

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 24. Februar 2006, 21:05

Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Hallo, Bernd!

Toll...! Ich hoffe nur, sie fällt nicht irgendwann tot vom Baum... (vom Virus).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Bernd C« ist männlich
  • »Bernd C« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: Berlin / Brandenburg

Hobbys: Foto, Libellen, Spinnen, Vögel

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 24. Februar 2006, 21:12

RE: Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Hi Jürgen,
angeblich soll sie dies Woche mehrmals auf Jagd geflogen sein; kam aber immer wieder zurück. Also wird es keine Vogelgrippe sein. Bei mir hat sie allerdings nur den Kopf bewegt; vielleicht hat sie doch Grippe?.

Gruß
Bernd C
Meldet die Funddaten eurer Libellen hier:
Forum Libellen Europas

http://home.fotocommunity.de/bernd_c

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd C« (24. Februar 2006, 21:13)


Beiträge: 887

Registrierungsdatum: 27. September 2005

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Hobbys: Schwebfliegen, Lepidopteren aller Art, Insekten in der Mongolei

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 24. Februar 2006, 21:20

RE: Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Lieber Bernd,

das ist eine sensationelle Beobachtung, um die dich jeder Orni äußerst beneiden wird. Das Brutgebiet dieser Eule liegt in borealen Wäldern Nordeuropas. Nach der neuen Auflage des Kompendiums der Vögel Mitteleuropas wird sie für Mitteleuropa als seltener, unregelmäßiger Gastvogel angegeben.

Tolle Beobachtung und tolle Fotos

Viele Grüße
Gisela
Viele Grüße
Gisela

Natur tut gut - Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. - www.lbv.de

  • »Jürgen Peters« ist männlich

Beiträge: 75 496

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

Hobbys: Entomologie, Paläontologie, Fotografieren, Lesen, Science Fiction, Computer

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 24. Februar 2006, 22:20

RE: Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Hallo, Bernd!

Zitat

Original von Bernd C
Bei mir hat sie allerdings nur den Kopf bewegt; vielleicht hat sie doch Grippe?


Ich denke, das relative Phlegma ist für normalerweise nachts jagende Eulen eher normal ;-).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Helga Becker« ist weiblich

Beiträge: 9 847

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

Hobbys: Filmen der Natur, besonders Insekten, Wasservögel u.a. und neuerdings Pflanzen.

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 24. Februar 2006, 23:05

RE: Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Zitat

Original von Bernd C
.... als eine Goldmedaille.

Und dies ist sicher einer der seltensten Nachweise in Deutschland; vom 24.02.2006 aus Vetschau/Brandenburg:


Hallo Bernd,

das ist ja wirklich wie eine Goldmedaille und ein Volltreffer im Lotto gleichzeitig. Ganz tolle Fotos, gratuliere. Ich freue mich mit dir über diese seltene Gelegenheit.

Liebe Grüße, Helga
Liebe Grüße, Helga

  • »Beat« ist männlich

Beiträge: 1 842

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Region Bern / Schweiz

Hobbys: Insektenfotografie

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 25. Februar 2006, 14:01

RE: Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Salü Bernd,
absolut perfekt - sowas erfreut das Herz !

mich würde noch sehr interessieren, wie nahe Du an sie heran konntest,
ohne die Eule auf Fluchtgedanken kommen zu lassen.

mit Gruss - Beat
Die kleinen Wunder der Natur die sind immer noch da - manch einer hat nur verlernt sie auch zu sehen !

  • »Bernd C« ist männlich
  • »Bernd C« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: Berlin / Brandenburg

Hobbys: Foto, Libellen, Spinnen, Vögel

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 25. Februar 2006, 21:08

RE: Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Hallo Beat!

Zitat

mich würde noch sehr interessieren, wie nahe Du an sie heran konntest,


Man konnte direkt an den Baum herantreten ohne eine Reaktion zu provozieren. Wir waren mit 6 Fotografen vor Ort; jeder suchte sich einen astfreien Sichtbereich. Dabei hat die Eule die Fotografen ab und an mal beobachtet; insgesamt hat sie aber immer wieder ein kurzes Nickerchen gemacht.

Allerdings befand sie sich in 5-6m Höhe auf dünnen Ästen und vermutlich hatte sie sich auch schon an das Spektakel im Wald gewöhnt. Bestimmt waren dort seit mindestens 5 Tagen immer Fotografen vor Ort. Eulen scheinen die idealen Opfer für unersättliche Fotografen zu sein. Bisher kannte ich nur Waldkauz und Waldohreule, die hatten aber bei iherer Geduld einen wesentlich höheren Standort gewählt.

Um so eindrucksvoller war das Erlebnis mit der Sperbereule.

Habe mir als Konsequenz aus diesem Erlebnis übrigens eine CD mit Stimmen der Brutvögel Deutschland zugelegt. Werde mal versuchen damit Reviere interessanter Vögel (z.B. Ortholan, Steinkauz, Blaukehlchen usw.) auszuspionieren. Entsprechende Gebiete dafür haben wir hier in Brandenburg in "geringer" Entfernung.

Gruß
Bernd C
Meldet die Funddaten eurer Libellen hier:
Forum Libellen Europas

http://home.fotocommunity.de/bernd_c

  • »Beat« ist männlich

Beiträge: 1 842

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Region Bern / Schweiz

Hobbys: Insektenfotografie

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 25. Februar 2006, 23:14

RE: CD mit Stimmen der Brutvögel

Salü Bernd,

hätte ich gewusst, dass Du so eine CD brauchst, so hätte ich Dir einen wesentlich besseren Vorschlag gemacht :
Der große Kosmos Vogelatlas 4.0 - die Vögel Europas in Wort, Bild und Ton - ISBN 3-8032-1748-2 - € 39,90

zitiere daraus in Stichworten :

--> Umfangreiche Beschreibung von 450 Arten
--> in mehr als 1'400 Vollbildfotos
--> aufgeteilt in Sperlingsvögel + Nicht-Sperlingsvögel
--> 4 Stunden Hörbeispiele, jede Stimme beim Foto abrufbar
--> über 180 Silhouetten und mehr als 900 Bestimmungskriterien
--> Karten über die jeweilige Verbreitung in Europa
--> jede Art detailliert nach Merkmalen, Lebensraum, Nahrung, Fortpflanzung
--> Katalogisieren und verwalten eigener Beobachtungen
--> erstellen von Statistiken - Resultate zeigen als Grafiken


Ich habe noch die alte Ausgabe von 1997 mit 'nur' 358 Arten, aber selbst damit bin ich gut bedient
und kann also dieses sehr schnell arbeitende Programm (läuft ab Win 98) nur bestens empfehlen !!!

mit herzlichem Gruss - Beat
Die kleinen Wunder der Natur die sind immer noch da - manch einer hat nur verlernt sie auch zu sehen !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Beat« (25. Februar 2006, 23:27)


  • »Bernd C« ist männlich
  • »Bernd C« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: Berlin / Brandenburg

Hobbys: Foto, Libellen, Spinnen, Vögel

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 26. Februar 2006, 05:13

RE: CD mit Stimmen der Brutvögel

Hallo Beat,
vom Verlag Kosmos habe ich bereits eine Ausgabe mit Stimmen von 396 Arten.

Trotzdem habe ich mir jetzt eine CD bestellt, die für Messtisch-Kartierer vorgesehen ist. Dabei handelt es sich um die Arten, bei denen es möglich ist über eine Klangatrappe Reaktionen zu provozieren. Weiterhin gab es dazu wichtige Zusatzinformationen zur Einsatzmöglichkeit; auf diese Empfehlungen (Tageszeiten,Gebiete etc.)kam es mir an. Der ganze Spaß hat dann etwa 12 Euro gekostet. Für Anfänger sicher die überschaubarere Variante.

Gruß
Bernd
Meldet die Funddaten eurer Libellen hier:
Forum Libellen Europas

http://home.fotocommunity.de/bernd_c

  • »Wolfgang-R« ist männlich

Beiträge: 2 924

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: Osnabrück, MTB 3713

Hobbys: Tiere im Garten und Umgebung

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 26. Februar 2006, 16:51

RE: CD mit Stimmen der Brutvögel

..beneidenswerte Aufnahmen, gratuliere :)
Gruß
Wolfgang

  • »Mario Finkel« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Handewitt bei Flensburg (SH), zur Zeit allerdings Kiel (SH)

Hobbys: Schmetterlingsfotografie, Ornithologie, Insekten

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 4. März 2006, 17:06

RE: Neuer Virus in Brandenburg, seltener....

Hallo Bernd,

da hast du aber wunderschöne Fotos dieser absolut seltenen Erscheinung gemacht! Mein Kompliment!

Ich habe die Berichte über die Sperbereule im Internet auch mit Spannung verfolgt!

Das Jahr in Deutschland scheint raritätenmäßig ja sowieso gut anzufangen. Ich erinnere da nur mal an den Blauschwanz (Tarsiger cyanurus) in Niedersachsen, der für mehrere Tage in einem kleinen Waldstück ausgiebig beobachtet und fotografiert werden konnte. Leider ist das alles so weit weg von hier oben ;-)

Liebe Grüße,
Mario ^^