Du bist nicht angemeldet.

  • »Erich T.« ist männlich
  • »Erich T.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 2. Februar 2020

Über mich: Hallo,

ich bin Rentner, fotografiere gerne und viel. Und ich möchte in der Regel auch wissen, was ich fotografiert habe.
Da ich kaum Ahnung habe von Insekten, habe ich mich hier angemeldet, in der Hoffnung, Hilfe bei der Bestimmung zu finden.

VG, Erich

Wohnort: Weilerswist

Hobbys: Fotografie, Tauchen

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Juli 2022, 23:42

ein weiteres unbekanntes Exemplar auf einer Minze --> Honigbiene (Apis mellifera)

heute fotografiert im Garten, Weilerswist, NRW
die Minze ist eine echte Bienenweide
keine Ahnung, ob es sich hier auch um eine Biene handelt
»Erich T.« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_5635.jpg
  • IMG_5634.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erich T.« (28. Juli 2022, 21:36)


  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juli 2022, 17:26

Hallo Erich,

das ist eine Honigbiene (Apis mellifera).

Viele Grüße
Jürgen

  • »Erich T.« ist männlich
  • »Erich T.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 2. Februar 2020

Über mich: Hallo,

ich bin Rentner, fotografiere gerne und viel. Und ich möchte in der Regel auch wissen, was ich fotografiert habe.
Da ich kaum Ahnung habe von Insekten, habe ich mich hier angemeldet, in der Hoffnung, Hilfe bei der Bestimmung zu finden.

VG, Erich

Wohnort: Weilerswist

Hobbys: Fotografie, Tauchen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juli 2022, 21:38

danke für die Bestimmung.
Das macht mich doch nachdenklich, dass ich nicht mal in der Lage bin, eine Honigbiene zu erkennen :(

  • »Jürgen K.« ist männlich

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 23. Juli 2010

Wohnort: Karlsruhe

Hobbys: Naturbeobachtung, Makrofotografie

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juli 2022, 22:21

Hallo Erich,

Das macht mich doch nachdenklich, dass ich nicht mal in der Lage bin, eine Honigbiene zu erkennen :(

wenn Du die typischen Merkmale (siehe z.B. hier) nicht kennst, oder sie nicht sichtbar sind, ist das auf Fotos auch nicht immer ganz einfach :) .

Hier zeigt die Flügeladerung eindeutig, daß es sich um eine Honigbiene handelt. Bei einem Bild von der Seite ist die Form der verbreiterten Hinterschienen auch eindeutig. Das Kriterium mit den behaarten Augen ist mir selbst neu, und ich weiß nicht, ob das als alleiniges Kriterium zur Bestimmung ausreicht.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Christine« ist weiblich

Beiträge: 873

Registrierungsdatum: 26. Februar 2021

Wohnort: Freckenhorst

Hobbys: Naturgucker

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. Juli 2022, 10:35

Das macht mich doch nachdenklich, dass ich nicht mal in der Lage bin, eine Honigbiene zu erkennen :(

Hallo Erich,
mach Dir nichts draus. Das liegt an der Kamera.
Früher habe ich eine Stechmücke auf dem Arm erkannt, und draufgehauen.
Heute, durch die Kamera vergrößert, frag´ ich mich, was das für ein filigranes Wesen ist. ;)

VG Christine
Die Aufnahmen entstehen in Freckenhorst und Umgebung, wenn nicht anders angegeben.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher